Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen
Flora

Flatter-Ulme - Baum des Jahres 2019

Flora · Niederrhein · 29 m
LogoNiederrhein Tourismus GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Flatter Ulme in Neukirchen-Vluyn
    / Flatter Ulme in Neukirchen-Vluyn
    Foto: Sandra Kiss, Niederrhein Tourismus GmbH

Natürlicherweise wachsen Flatter-Ulmen entlang der Flußtäler in den Auenwäldern. Deshalb wurde für den Neukirchen-Vluyner Jahresbaum in Kooperation mit der LINEG ein am renaturierten Klein Hugengraben ausgewählt, gleich nördlich der Brücke an der Niederrheinallee.

Schon im zeitigen Frühjahr, weit vor dem Laubaustrieb, erscheinen die wenig auffälligen Blüten, die vom Wind bestäubt werden und rasch Früchte bilden. Diese werden als Nüßchen bezeichnet und sind von einem grünlichen Flügelrand umgeben, so daß der Eindruck entsteht, der Baum stehe schon im Laub. Die Früchte sind gestielt und flattern im Wind, was dieser Ulmenart (es gibt in Mitteleuropa noch die Feld- und die Berg-Ulme) zu ihrem deutschen Namen verhalf.

Wie für Ulmen typisch weisen die Blätter einen stark asymmetrischen Blattgrund auf, d. h. am Blattstiel reicht die eine Seite des Blattes weiter zum Zweig heran als auf der anderen. Die Blattoberseite ist glatt, was bei der Unterscheidung der Ulmenarten hilft. Ein weiteres Merkmal sind die deutlichen Brettwurzeln, wie sie eher von tropischen Baumarten (z. B. beim Kapokbaum) bekannt sind. Feld- und Berg-Ulme bilden keine Brettwurzeln aus. 

Das Holz der Flatter-Ulme ist grob, zäh und daher schwer zu bearbeiten, allerdings ist ihr Kernholz unter Wasser dauerhaft. Es wurde daher für Wasserräder, Brunnenrohre und im Schiffsbau verwendet. Auch beim Mühlenbau, für Glockenstühle und Särge wurde häufig Ulmenholz eingesetzt. Aus besonders schön gemaserten Stämmen fertigt man Möbel, Täfelungen, Schreibutensilien und Pfeifenköpfe.

Flatter-Ulmen sind sehr reich an Bast, das feiner und weicher als jenes der Linde ist. Es läßt sich leicht herauslösen und wurde zu Matten, Bienenkörben und auch Seilen verarbeitet. [1]

Die auch Rüster genannten Ulmen zählen zu den raschwüchsigen Bäumen. Sie können auf geeigneten Standorten mitunter bis 35 m hoch werden [2] . Leider gehören Flatter-Ulmen in Nordrhein-Westfalen zu den seltensten und am stärksten gefährdeten heimischen Baumarten des Landes [3] . Das liegt weniger an der Ulmenkrankheit  als an ihrem wohl schon immer sehr seltenen Vorkommen, das durch Fluß- und Bachbegradigungen noch weiter zurückgegangen ist.

Dennoch gibt es beeindruckende Flatter-Ulmen, wenn auch in anderen Bundesländern. Im Nordwesten Brandenburgs zum Beispiel steht im kleinen Ort Gülitz nahe der Kirche ein Exemplar, das mit einem Stammumfang von 10 m staunen läßt, ebenso wie das geschätzte Alter von 400 – 500 Jahren. Reste der ehemaligen Friedhofsmauer sind in den mächtigen Stamm eingewachsen.

 

Infos zu alles Bäumen des Jahres in Neukirchen-Vluyn finden Sie unter https://www.neukirchen-vluyn.de/de/inhalt/baum-des-jahres-9244677/&nid1=28475 .

 

Quellen:

[1] Scheer, R. (2019): Ulmus laevis – Die Unerkannte. in Stadt + Grün, 06/2019

[2] Roloff, A. (2019): Baum des Jahres 2019, die Flatter-Ulme (Ulmus laevis). in DDG, 155

[3] Bochumer Botanischer Verein (2019): Ulmus laevis – Flatter-Ulme, Flatter-Rüster, Baum des Jahres 2019

 

Profilbild von Sandra Kiss
Autor
Sandra Kiss
Aktualisierung: 16.04.2021

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Schnellbus SB10 bis zur Haltestelle "Neukirchen-Vluyn Dicksche Heide", von dort sind es ca. 11 Minuten Fußweg.

 

Anfahrt

Über die Niederheinallee.

Parken

Kostenlose Parkplätze stehen in begrenzter Anzahl entlang der Niederrheinallee oder Alternativ am Freizeitbad en der Tersteegenstraße zur Verfügung.

 

Koordinaten

DD
51.442597, 6.560863
GMS
51°26'33.3"N 6°33'39.1"E
UTM
32U 330491 5701867
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Radtour · Nordrhein-Westfalen
Baum des Jahres Tour in Neukirchen-Vluyn
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 8,9 km
Dauer 0:35 h
Aufstieg 8 hm
Abstieg 8 hm

Das Kuratorium „Baum des Jahres“ kürt alljährlich eine Baumart, um seltene oder in Vergessenheit geratene Bäume in der Bevölkerung wieder ...

von Sandra Kiss,   Niederrhein Tourismus GmbH

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Flatter-Ulme - Baum des Jahres 2019

Niederrheinallee
47506 Neukirchen-Vluyn
NRW

Eigenschaften

Familien
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung