Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Historischer Geschichtspfad Voerde

Radtour · Niederrhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lokale Arbeitsgruppe (LAG) Lippe-Issel-Niederrhein e.V. Verifizierter Partner 
  • Historische Lithographie von Haus Voerde, vermutlich  um 1860
    Historische Lithographie von Haus Voerde, vermutlich um 1860
    Foto: Heinrich Deiters, Alexander Duncker (1813-1897), Public domain, via Wikimedia Commons, CC BY-SA, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Rittergut_Wohnung_Sammlung_Duncker.jpg
m 150 100 50 35 30 25 20 15 10 5 km Garten Haus Voerde Cafè Sahnehäubchen Löhnen das … Geschichtspfades) Restaurant "Zur Arche" Bahnhof Friedrichsfeld Bahnhof Voerde Restaurant Sokrates Restaurant Namaste Haus Wohnung Tinthof Rheinwacht Taverna Mykonos
Der vom Heimatverein Voerde entwickelte historische Geschichtspfad macht die verborgenen Schätze und historischen Zusammenhänge der Stadt Voerde vor Ort gut Sichtbar.
leicht
Strecke 36,6 km
2:30 h
31 hm
31 hm
29 hm
18 hm

Entlang des Pfades weisen an 30 Standorten gut sichtbare Infotafeln auf die geschichtlich interessanten Punkte im näheren Umfeld hin. Die Strecke führt den interessierten Beobachter aber auch durch schöne Landschaften entlang des Rheins, über Feld und Flur und lässt sich natürlich auch sehr gut erwandern. Neben bekannteren Sehenswürdigkeiten wie Haus Voerde oder Haus Wohnung vermittelt der Geschichtspfad auch interessante und unbekannte Information z.B. über

Die Informationen zu den Standorten sind nicht nur vor Ort auf den Schildern zu finden, sondern auch in der Kartendarstellung dieser Tour bei Outdooractive abrufbar. Über QR Codes kann man an den jeweiligen Standorten zusätzlich weitere Informationen auf sein Smartphone laden. 

 

Profilbild von Quelle: Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e. V.
Autor
Quelle: Verein für Heimatpflege und Verkehr Voerde (Niederrhein) e. V.
Aktualisierung: 31.03.2022
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
29 m
Tiefster Punkt
18 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 9,28%Schotterweg 5,01%Naturweg 56,76%Pfad 12,08%Straße 16,11%Unbekannt 0,72%
Asphalt
3,4 km
Schotterweg
1,8 km
Naturweg
20,8 km
Pfad
4,4 km
Straße
5,9 km
Unbekannt
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Kyoto Japanisches Restaurant
Restaurant Strandhaus Ahr
Restaurant "Zur Arche"
Rheinwacht
Restaurant Namaste
Cafè Sahnehäubchen
Restaurant Sokrates
Taverna Mykonos

Sicherheitshinweise

Die Strecke führt teilweise über kleine "Feldwege", sodass hier bei entgegenkommenden Autos vorischt geboten ist. Die Wege werden allerdings nur selten befahren.

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen zum Geschichtspfad finden Sie auf der Internetseite des Vereins für Heimatpflege und VerkehrVoerde (Niederrhein) e. V.

Weitergehende Informationen zu Voerde finden Sie auf der Internetseite des Stadtmarketing Voerde sowie der Stadt Voerde

Start

Die Tour startet auf dem Rathausplatz Voerde (23 m)
Koordinaten:
DD
51.597725, 6.680806
GMS
51°35'51.8"N 6°40'50.9"E
UTM
32U 339372 5718845
w3w 
///gelagert.beruhende.sollte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Die Tour ist eine Rundtour, endet also auch wieder am Rathausplatz Voerde

Wegbeschreibung

Vom ersten Standort des Geschichtspfades auf der Westseite des Rathausplatzes beginnen Sie Ihre Tour. Überqueren Sie den Rathausplatz in östliche Richtung ent­lang der Sparkasse und folgen dem Weg entlang der kleinen Ladenzeile. Entlang des Parkdecks erreichen Sie einen Kreisverkehr. In diesem fahren Sie geradeaus und folgen dem Alnwicker Ring bis zum Bahnhof Voerde. Hier nach links in die Bahn­unterquerung fahren und an der 1. Möglichkeit wieder links in die Friedhofstraße ein­biegen. Hier bis zum 2 Standort " Soldatenfriedhof Voerde" auf der linken Seite fah­ren.

 

Dann die Friedhofstraße zurückfahren und nach links der Bahnhofstraße bis zum Kreisverkehr folgen. Dort dann rechts (Alexanderstraße) und sofort wieder links in die Barbarastraße einbiegen. Diese dann an der nächsten Kreuzung nach rechts auf die Straße "Am Kindergarten" verlassen. Hier befindet sich auf der linken Seite der 3. Standort "Mahnmal Buschmannshof".

 

Dann "Am Kindergarten" weiter geradeaus folgen (wird dann zum Finkenweg). An der Kreuzung mit der Prinzenstraße dieser dann nach rechts folgen. Die Bahn unter­queren und weiter geradeaus bis zur Dinslakener Straße. Hier dann links abbiegen.  Nach ca. 700 Metern dann rechts dem kleinen Weg am Tennis/Fußballplatz folgen. Dem kleinen Weg entlang dem Sportplatz und entlang des Gasthauses Möllen fol­gen. Der 4. Standort gibt hier Auskunft über die Möllener Sport- und Freizeitanlage.

 

Überqueren Sie die Rahmstraße und folgen dem Verbindungsweg zu der Straße "Auf dem Bünder", welcher Sie dann nach rechts folgen. Dann sofort wieder links in die Schlesierstraße. Hier geht es rechts neben der Bücherei zum 5. Standort der Aus­kunft über den Möllener Marktplatz.

 

Dann weiterfahren und rechts dem Kampshof folgen (wird nach Linkskurve zu "Im Busch"). Am Ende rechts auf die Friedrichstraße und hinter der Bahnüberquerung sofort wieder links in einen kleinen Waldweg. Diesem weiter folgen und an der Frank­furter Straße links fahren. Kurz nachdem Sie den Rotbach gequert haben, befindet sich linkerhand die Einfahrt zum Haus Wohnung, der 6. Standort Haus Wohnung be­findet sich in Privatbesitz und ist daher leider nicht öffentlich zugänglich.

 

Fahren Sie anschließend die Frankfurter Straße einige Meter zurück und biegen hin­ter der Rotbachbrücke links in den Radweg ab. Dieser führt Sie bis zum Rheinufer, welchem Sie dann nach rechts folgen (linkerhand liegt die idyllische und naturnahe Rotbachmündung). Entlang des Rheins folgen Sie einfach der Radwegebeschilde­rung in Richtung Rheinpromenade Götterswickerhamm. Kurz hinter dem stillgelegten Kraftwerk Voerde passieren Sie Strandhaus Ahr, hierüber informiert Sie der 7. Stand­ort.

 

Folgen Sie weiter der Radbeschilderung (links auf Ahrstraße) bis zur Rheinpromena­de in Götterswickerhamm, welche zu einer Pause einlädt. Verlassen Sie den Park­platz der Rheinpromenade in westliche Richtung und biegen links in die Dammstraße ein um dann sofort rechts in den Unteren Hilding einzubiegen. Danach links in die Mosterstege abbigen und dieser Starße bis zum Obereren Hilding folgen. Hier sehen Sie schon den 8. Standort „die Präparendenanstalt“ zwischen Hausnummer 23 und 25.

 

Nun wenden Sie und fahren 100 m in Richtung ev. Kirche, dann fahren Sie links auf den Parkplatz des Gemeindehauses, wo sie gleich am Anfang auf den Standort 9 treffen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte zur Geschichte eines der Ältesten Häu­ser im Stadtgebiet. Es liegt gleich am Ende des Parkplatzes.

 

Fahren Sie dann rechts ein kleines Stück entlang des Friedhofes und folgen Sie der Straße bis zurück auf die Dammstraße. Hier dann rechts bis kurz vor der evangeli­schen Kirche, dem 10. Standort.

 

Dann weiter auf die Dammstraße, im Kreisverkehr geradeaus (2. Ausfahrt) auf den Löhnener Kirchweg. Diesem folgen Sie bis nach Löhnen. Hier dann direkt nach rechts in die Küpperstraße. Nach ca. 300 Metern befindet sich linkerhand "De alde School", der 11. Standort.

 

Der Küpperstraße weiter bis zum Ende folgen und hier dann links und gleich wieder links. Hier finden Sie nach ca. 100 m auf der linken Seite den 12. Standort, der Aus­kunft über „das südlichste Warftendorf Deutschlands“ gibt.

 

Der Mitteldorfstraße bis zum Deich immer geradeaus folgen (wird später Hohe Stra­ße).  Am Deich dann die Dammstraße queren und auf den Deich fahren und diesem nach rechts in Richtung Mehrum folgen. Dem Rheinradweg für ca. 1,5 km folgen um dann in Mehrum rechts auf den Reshover Weg abzubiegen. Nach ca. 100 Metern be­findet sich links der 13. Standort, „das römerzeitliche Kriegergrab von Mehrum“.

 

Folgen Sie weiter dem Reshover Weg und halten Sie sich links in die Weberstraße. Diese trifft, nachdem Sie Mehrum durchquert haben, auf die Schloßstraße. Dieser kurz nach links folgen, bis Sie den Standort 14 des Hauses Mehrum (nur Wappen­stein und Nebengebäude erhalten) erreichen.

 

Drehen Sie um und folgen der Schloßstraße wieder in Richtung Mehrum bis zur Schulstraße (Hauptstraße). Dieser kurz links folgen und dann direkt rechts "In der Abtsmiers". Der idyllischen Straße ca. 2,3 km folgen und dann links in den Hükelen­brink einbiegen. Hier befindet sich an der kleinen Brücke über den Mommbach der 15. Standort zum Naturschutzgebiet „Mommniederung“.

 

Dem Hükelenbrink bis zum Ende folgen, dann links und sofort rechts in den Müssen­weg. Diesem ca. 600 Meter folgen, dann rechts in die Rheinstraße. Nach ca. 400 Metern auf der rechten Seite vor den Häusern Rheinstraße 227-231 einem Fußweg bis zu einer bewaldete Düne folgen, Standort des 16. Standortes: "Dünenlandschaft Spellen".

 

Der Rheinstraße kurz weiter folgen und dann nach links in die Hahnenstraße einbie­gen. Dieser folgen und an der nächsten Dreieckskreuzung der Schweizer Straße nach rechts folgen. Nach ca. 300 Metern nach links in die Elisabethstraße einbiegen. Auf dieser Straße befindet sich der 17. Standort des „alten katholischen Pastorats“ zwischen Hausnummer 5 und 7.

 

Am Ende der Elisabethstraße der Weseler Straße nach links folgen. Nach der sanf­ten Linkskurve befindet sich die katholische Kirche auf der rechten Seite, der 18. Standort befindet sich auf der anderen Straßenseite unmittelbar an der Parkplatzein­mündung.

 

Dann schräg rechts gegenüber der Kirche in die Friedrich-Wilhelm-Straße einbiegen und den Marktplatz links liegen lassen. Auf der linken Seite, zwischen Hausnummer Friedrich-Wilhelm-Straße 5 und 7 befindet sich der 9. Standort, welcher an das ehe­malige Krankenhaus erinnert.

 

Kurz dahinter befindet sich ebenfalls links die evangelische Kirche, unmittelbar an dem Zugang zur Kirche liegt der 20. Standort.

 

Danach der Friedrich-Wilhelm-Straße weiter folgen und dann links "In den Weihern" und sofort wieder rechts in den Matesohlenweg. Diesem bis zum Ende folgen, dann links in den Hallenweg und die erste Straße wieder rechts in die Heinrichstraße. Links in die Kurze Heide und kurz darauf bis zur Wisselstraße fahren. Die Wisselstraße duchfah­ren bis zur Böskenstraße, dieser dann nach rechts folgen. Nach dem Unterqueren der Eisenbahn an der 1. Möglichkeit nach links in die Gehrstraße fahren. Dieser Fol­gen und dann weiter auf dem Rad/Fußweg entlang des Kanals fahren. Hinter den beiden Bahnbrücken nach rechts in die Poststraße abbiegen und am Bahnhof links weiter in die Poststraße.  Nach kurzer Zeit befindet sich auf der rechten Seite der Post- und der Goethestraße das Bürgerhaus Friedrichsfeld in einer nachgebauten Leutnantsbaracke, der 21. Standort.

 

Dann der Goethestraße weiter folgen. Nach der Überquerung der Wilhelmstraße liegt der 22. Standort das Karl-Liebknecht-Haus gleich vor Hausnummer 22 direkt in der Rechtskurve.

Die Straße heißt nun Am Bauhof und endet an der Parkstraße, dieser kurz nach links folgen und dann sofort wieder nach rechts auf den Eichenweg. Hinter Hausnummer 3 dann dem kleinen Weg links in den Bürgerpark folgen. Hier befindet sich unmittelbar vor dem Park der 23. Standort.

 

Folgen Sie dem kleinen Weg durch den Park nach rechts und biegen dann nach links auf die Spellener Straße ab. Die B 8 überqueren und geradeaus weiterfahren (die Straße heißt jetzt Hugo-Müller-Straße).  Nach einer sanften Rechtskurve links der Al­ten Hünxer Straße folgen. Nach ca. 800 Metern sehen Sie auf der linken Seite den Franzosenfriedhof, Standort des 24. Standortes.

 Fahren Sie dann die Alte-Hünxer-Straße einige Meter zurück und biegen links in die Lippestraße ein. Dieser ca. 500 Meter folgen und dann nach rechts in die Heidestra­ße einbiegen. Die nächste Möglichkeit (Kreuzung mit baumbestandener Verkehrsin­sel in der Mitte) nach links abbiegen. Die Straße wird zu einem Weg, die­sem folgen Sie aber weiter und halten sich immer rechts, bis Sie auf die B8 stoßen. Dieser dann nach links für ca. 2 km folgen und nach der großen Ampelkreuzung mit dem Hammweg den nächsten Abzweig nach rechts in den Stegerweg nehmen. Hier befindet sich Standort 25 Haus Heidelust.

 

Dem Stegerweg für ca. 1 km weiter gen Westen folgen. An seinem Ende links bis zum Rad– und Wanderweg und dann rechts dem Rad- und Wanderweg  und entlang des Reiterhofes Hinnemann dem Weg folgen. An seinem Ende links in die Rönsken­straße abbiegen und nach ca. 100 m wieder rechts abbiegen. Die Bahnlinie unter­queren und links der Friedrichsfelder Straße folgen. An der ersten Kreuzung rechts in den Hövelmannskath. Diesem 500 Meter folgen und links der Tönningstraße folgen. Diese dann wieder an der nächsten Kreuzung rechts in "Am Steg" verlassen, am Ende über den kurzen Radweg eine kleine Brücke passieren und weiter "Auf dem Hövel".  Die Straße mündet in die Grünstraße, welcher Sie nach links folgen. An de­ren Ende liegt rechts Standort 26, die „evangelische Kirche“.

 

Danach der Frankfurter Straße am Ende der Grünstraße nach links folgen. Nach ca. 300 m finden Sie auf der linken Seite Standort 27, "ehemaliges Rathaus und Linden­wirtskate".

 

Folgen Sie der Frankfurter Straße noch einige Meter und biegen dann links in die Al­lee ab. Unübersehbar befindet sich rechts vor Ihnen nun das Herrenhaus Voerde. Den Standort 28 zum „Garten Haus Voerde“ erreichen Sie über einen Wanderweg der entlang des Wassergrabens führt.

Zum Standort 29 gelangen Sie, wenn Sie den Weg vom Standort 28 etwas zurückge­hen und ihm dann danach entlang des Wassergrabens folgen. So gelangen Sie auf die Vorderseite des Herrenhauses, wo sich der Standort befindet und Auskunft über die Geschichte dieses Hauses gibt.

Dann der Allee weiter bis zum Ende folgen und hier rechts auf die Bahnhofstraße einbiegen. Direkt rechts liegt der letzte Standort der Tour, Nr. 30, das Eisenbahn­denkmal. Danach weiter auf die Bahnhofstraße und sofort links "Im Osterfeld". Nach wenigen Metern sind Sie wieder zurück auf dem Marktplatz, dem Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Marktplatz Voerde ist in 5 Minuten mit dem Rad vom Voerder Bahnhof zu erreichen. Die Tour führt aber auch entlang des Bahnhofs, sodass ein Start auch direkt am Bahnhof möglich ist. Am Voerder Bahnhof hält der RE 5 (Wesel - Koblenz via Duisburg, Düsseldorf, Köln), RE 19 (Emmerich - Düsseldorf via Wesel, Duisburg) und der RE 49 (Wesel - Wuppertal, via Oberhausen, Essen) .

Alternativ führt die Tour auch entlang des Bahnhofs Friedirchsfeld an dem die gleichen Zügen halten, wie am Bahnhof Voerde.

Anfahrt

Von der A59 - Ausfahrt Dinslaken-West - kommend folgen Sie der B8 Richtung Voerde/Wesel. Der B8 folgen Sie durch Dinslaken. Nach ca. 7 km biegen sie nach links in die Bahnhofstraße nach Voerde ein. Am 2. Kreisverkehr (hinter der Bahnunterführung) biegen Sie Sie nach rechts in in die Dinslakener Straße ein, um dann an der nächsten Kreuzung links in die Bahnhofstraße einzubiegen. Diese fahren Sie durch die Voerder Innenstadt und biegen an der nächsten Kreuzung rechts in die Straße "Am Osterfeld" ab. Nach einigen Metern sehen Sie auf der rechten Seite den Marktplatz Voerde. 

Parken

Kostenfreie Parkplätze gibt es auf dem Parkdeck des Rathauses Voerde welches sich hinter dem Gebäude befindet.

Koordinaten

DD
51.597725, 6.680806
GMS
51°35'51.8"N 6°40'50.9"E
UTM
32U 339372 5718845
w3w 
///gelagert.beruhende.sollte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gerade auf dem Rheindeich und den offenen Feldwegen ist Regen- und Windfeste Kleidung empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
36,6 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
31 hm
Abstieg
31 hm
Höchster Punkt
29 hm
Tiefster Punkt
18 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 50 Wegpunkte
  • 50 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.