Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Künstlerhäuser und Häuser für die Kunst Kreis Kleve

Radtour · Niederrhein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Alfred-Sabisch-Haus mit Taubenturm
    Alfred-Sabisch-Haus mit Taubenturm
    Foto: Stadt Kalkar, Niederrhein Tourismus GmbH
m 25 20 15 10 5 35 30 25 20 15 10 5 km
Der Niederrhein ist eine reiche Kulturregion mit Tradition, geprägt von Historischen Stadtkernen, Parks und Gärten, Wasserschlössern, Herrensitzen, Kirchen und Klöstern.
geöffnet
mittel
Strecke 39,5 km
2:39 h
16 hm
6 hm
25 hm
9 hm

Mit seinen mehr als hundert Museen und den einzigartigen Sammlungen für zeitgenössische Kunst bildet der Niederrhein eine lebendige und weit über den Niederrhein hinausstrahlende Kulturregion. Und so ist nur wenig verwunderlich, dass der 100. Geburtstag von Joseph Beuys, die niederrheinische Künstlerpersönlichkeit von Weltgeltung, in der Region sowie landesweit mit Ausstellungen und Veranstaltungen in diesem Jahr besonders gewürdigt wird und auch den „roten Faden" unseres Tourenangebots bildet. 

 

Vom Sabisch-Haus bis zur Villa Schuster auf dem Teufelsberg

Der mittelalterliche Stadtkern Kalkars zählt eindeutig zu den Kleinoden der niederrheinischen Städtelandschaft, die St. Nicolai-Kirche ist aufgrund ihrer zahlreichen kunsthistorischen Schätze, vor allem der bedeutenden mittelalterlichen Schnitzaltäre, überregional bekannt.

Über die Teilnahme an einem Duisburger Kunstwettbewerb gelangte der Berliner Bildhauer Alfred Sabisch 1937 an den Niederrhein und bezog schließlich im beschaulichen Kalkar Wohnung im Haus Neuhaus am Kesseltor. Er unterhielt Kontakte zu den Malern Hermann Teubner und Heinrich Nauen, der nach der Entlassung aus der Düsseldorfer Kunstakademie bis zu seinem Tod 1940 in Kalkar lebt. Nach einem bescheidenen ersten Atelier auf dem Grundstück an der Stadtmauer mit dem Taubenturm errichtet Alfred Sabisch 1958 einen modernen Bungalow mit großräumigem Ateliersaal. Arbeiten – Brunnen, Reliefs, Skulpturen – von ihm finden sich im öffentlichen Raum am Niederrhein, dazu auch in zahlreichen Kirchen der Region. Das Haus mit Atelier ist weiterhin in Familienbesitz, öffnet aber aus gegebenen Anlässen seine Türen für Besucher. Besichtigungen sind nur nach Absprache und vorheriger Anmeldung im Städtischem Museum Kalkar möglich.

Auch schon im 19. Jahrhundert schätzten Künstler die besondere und inspirierende Atmosphäre des Niederrheins. Barend Cornelis Koekkoek, geboren 1803 in Middelburg, ausgebildet in Amsterdam, ließ sich 1834 in Kleve nieder, das in dieser Zeit eine attraktive Kurstadt war. Koekkoek gründete eine eigene Malerschule und prägte maßgeblich die so genannte „Klever Romantik“. Sein ehemaliges Wohnhaus, das B.C. Koekkoek-Haus, ist seit 1960 ein Museum für Koekkoeks eigenes Werk, das seiner Schüler und Zeitgenossen sowie für zeitgenössische Kunst.1961 fand im Städtischen Museum Haus Koekkoek eine der ersten Museumsausstellungen von Joseph Beuys statt. In unmittelbarer Nachbarschaft, in der Tiergartenstraße 41, findet sich ein weiteres bedeutendes Klever Kunst-Museum mit überregionaler Strahlkraft. Das 1997 eröffnete Museum Kurhaus Kleve ist im lang gestreckten dreiteiligen Ensemble von ehemaligen Kurbauten aus dem 19. Jahrhundert untergebracht. Das Badehaus des alten Kurhausgebäudes nutzte Joseph Beuys zwischen 1957 und 1964 als Atelier. Vor gut zehn Jahren wurde die Rückführung seines Ateliers in diesen Zeitabschnitt realisiert und ist seitdem Bestandteil des Hauses.

Das Museum Katharinenhof im Grenzstädtchen Kranenburg verdankt seine Bedeutung als Kunstmuseum für zeitgenössische sowie sakrale Kunst der NiederrheinLande dem bekannten Kranenburger Kunstsammler und Beuys-Freund Hans van der Grinten, der es viele Jahre kuratorisch leitete. Eine grenzüberschreitende Zeitreise in das Salonleben der Boheme der 1920er Jahre lässt sich bei einem Abstecher nach Beek-Ubbergen und einem Besuch der Villa Schuster (Haus Wylerberg) erleben. Das im expressionistischen Stil vom Bauhaus-Architekten Otto Bartning erbaute Wohnhaus für die Unternehmerfamilie Schuster auf der Wylerberg oder Teufelsberg genannten Anhöhe besaß den Rang eines gesellschaftliches wie kulturelles Zentrum der Zeit in der Grenzregion. Seit 1985 steht die Villa Haus Wylerberg, in dem heute eine Naturschutzorganisationen untergebracht sind, unter Denkmalschutz. Auch das umgebende Gartengelände verströmt den Geist der „guten alten Zeit“.

Diese Tour wurde in Kooperation mit dem Kulturraum Niederrhein e.V. , Frau Beate Schindler entwickelt. Weitere Infos zur Ausstellungsreihe PROVINZ des Museumsnetzwerkes Rhein-Maas finden Sie unter www.niederrhein-museen.de.

Autorentipp

Der mittelalterliche Stadtkern Kalkars zählt eindeutig zu den Kleinoden der niederrheinischen Städtelandschaft, die St. Nicolai-Kirche ist aufgrund ihrer kunsthistorischen Schätze, der Schnitzaltäre überregional bekannt.
Profilbild von Brigitte Odinius
Autor
Brigitte Odinius
Aktualisierung: 06.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
25 m
Tiefster Punkt
9 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Op de Wacht 2, 47546 Kalkar (14 m)
Koordinaten:
DD
51.742594, 6.292544
GMS
51°44'33.3"N 6°17'33.2"E
UTM
32U 313083 5735878
w3w 
///füchse.feste.dach
Auf Karte anzeigen

Ziel

Rijksstraatweg 178, 6573 DG Beek-Ubbergen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.742594, 6.292544
GMS
51°44'33.3"N 6°17'33.2"E
UTM
32U 313083 5735878
w3w 
///füchse.feste.dach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
39,5 km
Dauer
2:39 h
Aufstieg
16 hm
Abstieg
6 hm
Höchster Punkt
25 hm
Tiefster Punkt
9 hm
Von A nach B aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.