Community
Sprache auswählen
Radtour Premium Inhalt

MAASLOS SCHÖN - Von Kaldenkrichen ins holländische Roermond

Radtour · Niederrhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • MaasuferRadelgenussUlrikeKatrinPeters.jpg
    MaasuferRadelgenussUlrikeKatrinPeters.jpg
    Foto: KOMPASS-Karten
m 40 20 70 60 50 40 30 20 10 km
Strecke 76 km
5:00 h
125 hm
0 hm
59 hm
11 hm

​Nicht nur die flache Landschaft macht die Niederlande zum Top-Reiseziel für Radurlauber. Auch die gelebte Radkultur, die tollen Radwege, die gemütlichen Cafés und die unkomplizierte Art unserer sympathischen Nachbarn machen Radeln hier so gemütlich. Das i-Tüpfelchen bilden auf dieser Tour die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke: ein Trapistenkloster, ein Botanischer Garten, eine Fährfahrt, Schlösser, Burgen, Mühlen, die herrliche Altstadt Roermonds und das historische Zentrum von Brüggen.

TAG 1

Start in Kaldenkirchen

Wir starten mit dem 1 / Bahnhof Kaldenkirchen in unserem Rücken, rollen die Straße bergab zum Stoppschild und biegen rechts in die Poststraße ab. Über den Kreisverkehr geht es gerade hinüber. Unser erstes Etap

penziel ist ein Trapistenkloster mit gemütlichem Biergarten. Hierzu biegen wir links an der T-Kreuzung ab und folgen dem Schlenker des Feldwegs. Über die Autobahn fahren wir in den geschotterten Weg und an der asphaltierten Straße links. Rechts ist das 2 / Kloster Uelingsheide in Tegelen mit Café Oelespot (Di–So 12–20 Uhr, Ulingsheide 1a, 5932 NA Tegelen, ulingsheide.nl) erreicht.

Erster Stopp: Tegelen Trapistenkloster

Es ist ein Kleinod, Kloster, Café und Trapisten-Shop in einem. Eine schöne Atmosphäre, bei der man kurz überlegen muss – ist man noch in Deutschland oder schon in den Niederlanden? Rechts liegt die große Kirche, wir folgen anschließend der Straße links. Die Bäume der Allee rauschen an uns vorbei. Wir folgen der Straße Ulingsheide und fahren über die Autobahnbrücke. Wenn wir an eine Vorfahrtstraße treffen, biegen wir rechts ab, an der ersten Möglichkeit wieder links in Wambachsingel. Dann rechts in den Brachterweg und links abbiegen in die Glazenabstraat, der wir über den Parkplatz folgen. Es geht bergab und wie immer in Holland über den sehr gut ausgebauten Radweg. Hinter dem Kreisverkehr biegen wir links in die Nachtegaalstraat. Wir fahren durch eine typisch holländische Wohnsiedlung und biegen am Ende der Straße rechts in die Kasteellaan ab. Links liegt das hübsche Burgensemble 3 / Schloss Holtmühle mit dem Keramikzentrum Tiendschuur (Di–So 11–17, Kasteellaan 8, 5932 AG Tegelen, tiendschuur.net).

Fähre voraus!

Wenn wir aus der Hofausfahrt wieder herauskommen, biegen wir links ab. Wir fahren am See neben dem Schloss entlang, dann rechts durch den Steintunnel. Wir nehmen die nächste rechts in den Neeringerweg, links in die Terracottalaan und am Kreisverkehr die dritte Ausfahrt. Dann biegen wir rechts in die Sint Michaelstraat Richtung Fähre/Baalo. Links liegt davor der 4 / Botanische Garten Steyl (Jochumhof, Maashoek 2-B, 5935 BJ Steyl, jochumhof.nl).

Über die Maas und durch Wiesen und Felder

Wir fahren durch ein Ensemble mit schmuckvollen Gebäuden. Dann ist ein schöner Platz erreicht mit Außengastronomie, man kann Softeis genießen und mit den Einheimischen ins Gespräch kommen. Links geht es runter zur 5 / Fähre (Betriebszeiten und Preise unter tonpaulusveerbedrijf.nl), mit der wir die Maas kreuzten. Nachdem wir von der Fähre heruntergerollt sind, geht es einen kleinen Berg hinauf, rechts liegt ein Biergarten, wir folgen dem Rechtsknick der Straße. Wir biegen links in den kleinen Weg namens De Heuvel und rollen weiter durch flache Wiesen und Felder. Links von uns sehen wir durch Baumreihen immer wieder das blaue Band der Maas durchblitzen. Rechts liegt das sehr hübsche Bauernhofcafé Parkhoeve de Middelt (Di–So 12–20 Uhr, Ondersteweg 8, 5999 PS Kessel, parkhoevedemiddelt.nl).

Moderne Burg

Wir radeln immer geradeaus mit der Maas zu unserer Linken. Dann ist der Ort Kessel erreicht, an der T-Kreuzung geht es nach links. Vor dem kleinen Platz biegen wir rechts ab, fahren durch die pittoreske Innenstadt. Wir radeln auf eine Kirche zu. Die modern restaurierte 6 / Burg von Kessel (Kasteelhof 4, 5995 BX Kessel, kasteeldekeverberg.nl) liegt direkt vor uns und lädt zum Besuch ein. Wenn es weiteregehen soll, geht es vor dem historischen Ensemble nach rechts, dann links in die Dorp­straat. Wir fahren weiter geradeaus mit dem Fluss zu unserer Linken, hinaus aus Kessel und dann sind wir in einem kleinen lieblichen Wäldchen unterwegs. Wir radeln vorbei an gepflegten Hofgeländen und links sieht man die hübsche Mühle von Beesel – spätestens hier kriegt man das echte Hollandgefühl.

Schöne Flussansichten

An der Gabelung links und leicht bergab. Dann biegt der Weg nach rechts in ein schattiges Wäldchen ab, Linkskurve folgen. An der T-Kreuzung links, als grobe Orientierung hilft, dass wir immer am Fluss entlang weiterfahren. Wir

kommen durch das Örtchen Neer. Da wir oberhalb der Maas radeln, hat man herrliche Aussichten auf das Wasser. Links liegt wieder eine kleine Fähre, wir folgen dem Rechtsknick und biegen dann links in die Molenstraat. Wir radeln in ihre Verlängerung, die Straße Hagendoorn, und durch ein Schleusentor. Dann links in die Straße Zwaarveld, links liegt ein Hirschgatter. Radschild nach links folgen, durch eine malerische Allee und fruchtbare Flussauen rollen wir dahin. Der landwirtschaftliche Nutzweg führt mitten durch eine Kuhweide. In der Ferne sieht man bereits die Silhouette von Roermond. Über die Dorpsstraat geht es weiter. In dem Ort liegt die imposante Kirche zur Rechten. Wir folgen dem Straßenverlauf aus dem Ort und fahren rechts auf dem "fietspad" weiter. An der Vorfahrtsstraße links, rechts in den Peter Schreursweg. Der Radbeschilderung 45 bis Roermond folgen. An der T-Kreuzung dem Peter Schreursweg treu bleiben.

Vom Kasteel in Horn nach Roermond

In 7 / Horn an der Vorfahrtsstraße links. Links in den Molenweg abbiegen, um einen kurzen Abstecher zu der sehenswerten Mühle zu machen. Bevor wir aus Horn rausfahren, biegen wir links ab, folgen dem Schild Richtung Kasteel Horn. Rechts vor der Burg liegt die imposante Martinuskerk. Nach diesem Abstecher zum Kastell radeln wir zurück zum Rijksweg und biegen hier links ab, aus Horn heraus. Wir überqueren dazu die viel befahrende Abfahrt, biegen rechts ab, fahren Richtung Roermond und werden in Kürze die Maas überqueren. Dem Links-Rechtsknick folgen. Dann rechts einen Anstieg, über die Maas. Am Ende der Brücke wenden wir uns nach rechts, an der ersten Möglichkeit links in die Straße Kraanpoort. Über Kopfsteinpflaster an der Gabelung links und schon ist das 8 / Rathaus Roermond – unser heutiges Etappenziel – erreicht.

TAG 2

Rückfahrt von Roermond nach Kaldenkirchen

Für unsere Weiterfahrt lassen wir das Rathaus und den Marktplatz rechts liegen, folgen der Swalmerstraat weiter. Dann rechts in die Lindanusstraat, über die Kreuzung und links in die Leliestraat. An dieser Ecke liegt vor uns der hübsche Platz Munsterplein. Anschließend biegen wir rechts in die Godsweerderstraat und radeln auf den Roermond-Schriftzug zu. An Vorfahrtsstraße links, rechts in die Slachthuisstraat, links in die Carmelitessenstraat einbiegen, am Ende in den Venloseweg. Über die Brücke kreuzen wir die Gleise und fahren am Kreisel mit den Bären geradeaus. Wir bleiben der Straße geradeaus weiter treu raus aus Roermond. Eine willkommene Abwechslung an dieser schnurgeraden Wegführung bildet der Abstecher zum 9 / Schloss Hillenraad. Das quadratische Wasserschloss ist ein wahres Kleinod. Wir radeln nach Swalme hinein. Am Kreisel ist schon Brüggen (DE) ausgeschildert, wir orientieren uns am Wegweiser. An der Bos­straat biegen wir rechts ab. Nach der Gaststätte Lindenboom führt uns der Radweg wieder nach Deutschland. Wir biegen rechts ab in Kamerickshof.

Naturpark Schwalm-Nette

Nach der Überquerung des kleinen Bachs nehmen wir die erste links, fahren weiter durch das Landschaftsschutzgebiet 10 / Elmpter Schwalmbruch. An der T-Kreuzung links. Der Diergardt‘scher See und der Venekotensee bieten einen herrlichen Anblick. Durch lauschige Farnwälder rollen wir parallel zu einem breiten Bächlein. In einem großen Bogen geht es um eine Pferdewiese. Der Radbeschilderung Richtung Brüggen folgen, es geht links ab. An der Vorfahrtsstraße links. Nach der Holzbrücke Beschilderung nach Burg Brüggen rechtsherum folgen. Auf einem schmalen, sich schlängelnden Naturweg geht es zu unserem nächsten Etappenziel Brüggen, nun liegt das Bächlein rechts. An der T-Kreuzung ebenfalls rechts zur Burg Brüggen. Wenn links das hübsche Ensemble historischer Gebäude von Brüggen erscheint, biegen wir links ab ins Zentrum.

Diese Tour kann nicht freigeschaltet werden.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen