Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtourempfohlene Tour

Mühlentour zu Niers und Nette - Tour des Monats April 2021 Kreis Viersen

Radtour · Niederrhein
LogoNiederrhein Tourismus GmbH
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Krickenbeck
    / Schloss Krickenbeck
    Foto: Stadt Nettetal, Stadt Nettetal
  • / Naturschutzhof Nettetal
    Foto: Stadt Nettetal
  • / Der Glabbacher Bruch
    Foto: Lisa-Marie Schüürman, Lisa-Marie Schüürman
  • / Schaugewässer an der Flootsmühle
    Foto: Lisa-Marie Schüürman, Lisa-Marie Schüürman
  • / Der Schroliksee
    Foto: Lisa-Marie Schüürman, Lisa-Marie Schüürman
  • / Grefrather EisSport & EventPark
    Foto: Grefrather EisSport & EventPark, Niederrhein Tourismus
  • / Niederrheinisches Freilichtmuseum in Grefrath
    Foto: Niederrheinisches Freilichtmuseum, Niederrhein Tourismus
  • / Krickenbecker Seen
    Foto: Herbert Tichy, Niederrhein Tourismus
  • / Krickenbecker Seen
    Foto: Andreas Baum, Niederrhein Tourismus
  • / Naturschutzhof Naturpark Schwalm-Nette
    Foto: Stadt Kempen
  • / Außengelände Naturschutzhof Nettetal
    Foto: Sabine Monz, CC BY-SA, Stadt Nettetal
  • / Außengelände mit Teich Naturschutzhof Nettetal
    Foto: Ulrike Cronen, CC BY-SA, Stadt Nettetal
m 60 40 20 35 30 25 20 15 10 5 km
In diesem Jahr startet die erste Radroute des Monats in Grefrath am Knotenpunkt (KP) 82 am Eisstadion an der Stadionstraße und führt zu den Mühlen an Niers und Nette. Auf dem Weg Richtung KP 6 fahren die Radler zunächst durch das Naturschutzgebiet Grasheide und Mülhausener Benden. Sie überqueren die Niers und passieren kurz vorher die Langendonker Mühle. Die ehemalige Korn- und Ölmühle aus dem 14. Jahrhundert wurde durch zwei Wasserräder betrieben und mahlte eine Zeit lang auch Tabakblätter. Der Mühlenbetrieb wurde um 1930 mit der Regulierung der Niers eingestellt.
mittel
Strecke 37,8 km
9:10 h
72 hm
72 hm
75 hm
30 hm

In diesem Jahr startet die erste Radroute des Monats in Grefrath am Knotenpunkt (KP) 82 am Eisstadion an der Stadionstraße und führt zu den Mühlen an Niers und Nette. Auf dem Weg Richtung KP 6 fahren die Radler zunächst durch das Naturschutzgebiet Grasheide und Mülhausener Benden. Sie überqueren die Niers und passieren kurz vorher die Langendonker Mühle. Die ehemalige Korn- und Ölmühle aus dem 14. Jahrhundert wurde durch zwei Wasserräder betrieben und mahlte eine Zeit lang auch Tabakblätter. Der Mühlenbetrieb wurde um 1930 mit der Regulierung der Niers eingestellt.

Am Abzweig Grasheider Straße verläuft die Tour zum KP 44 im Landschaftsschutzgebiet Vorster Heide. Im weiteren Verlauf geht es zunächst auf ruhigen und zum Teil unbefestigten Wegen zum KP 21. Die Tour führt Richtung Norden über die Nette und die Radler passieren die Flootsmühle. Die ehemalige Kornmühle – heute ein Wohnhaus - wurde erstmals im Jahr 1556 erwähnt.

Es geht weiter entlang des Nordkanals zum KP 52 auf dem Knotenpunktnetz des Kreises Kleve. Die Radler durchqueren das Landschaftsschutzgebiet Krickenbecker Seen und Kleiner DeWitt See und wechseln am KP 2 wieder in das Knotenpunktnetz des Kreises Viersen. Auf dem Weg zum KP 47 in Hombergen ermöglicht die Streckenführung einen Blick auf Schloss Krickenbeck. Die niederrheinische Wasserburg wurde um die Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut und befindet sich heute in Privatbesitz.

Es geht weiter Richtung Süden über den KP 12 hinweg zum KP 1 im Ortsteil Sassenfeld. Auf dem Weg zum KP 13 in Lobberich passieren die Radler zunächst die Neumühle, in der sich heute ein Wohnhaus befindet. Es geht weiter vorbei am Windmühlenbruch und an der Nelsenmühle, die erstmals im Jahr 1495 urkundlich erwähnt wurde. Die ehemalige Mühle mahlte einst Mehl und stellte Öle her. Heute wird sie zu Wohnzwecken genutzt.

Auf ruhigen Wirtschaftswegen verläuft die Tour zum KP 67. Auf dem Weg zum KP 63 passieren die Radler Burg Bocholt. Nur die Turmruine und das spätgotische Torhaus aus dem Jahre 1450 erinnern heute an die Anfänge des bedeutenden niederrheinischen Adelsgeschlechtes. Heute wird die Burg als Veranstaltungsort für Events und Konzerte genutzt. Auf komfortablen Wegen verläuft die Tour Richtung KP 55 im Zentrum von Grefrath. Im weiteren Verlauf Richtung Norden passieren die Radler das Niederrheinische Freilichtmuseum ehe sie den Ausgangspunkt am KP 82 nach rund 38 Kilometern wieder erreichen.

 

 

Profilbild von Kreis Viersen
Autor
Kreis Viersen
Aktualisierung: 30.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
75 m
Tiefster Punkt
30 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Zur Information:

Unter www.kreis-viersen.de sind die aktuelle Radroute sowie die älteren Radrouten des Monats archiviert. Hier stehen kostenlos Übersichtskarten der Radrouten zum Download zur Verfügung. Interessierte Radfahrer können sich über ein kostenloses Newsletter-Abonnement des Kreises Viersen zur „Radroute des Monats“ unter www.kreis-viersen.de/radroute-des-monats über die Veröffentlichung der monatlichen Radtour informieren lassen.

Der Kreis Viersen bietet jeweils von April bis September eine aktuelle „Radroute des Monats“ an. Sie wird vom Amt für Bauen, Landschaft und Planung ausgearbeitet. Die Routen führen durch alle Teile des Kreises und manchmal auch in die benachbarten Regionen. Der fahrradfreundliche Kreis Viersen zeichnet sich durch ein Netz von mehr als 680 Kilometern ausgeschilderter Radwanderwege aus.

Start

Knotenpunkt 82 am Eisstadion an der Stadionstraße, Grefrath (32 m)
Koordinaten:
DD
51.349511, 6.341332
GMS
51°20'58.2"N 6°20'28.8"E
UTM
32U 314861 5692048
w3w 
///kette.betraute.rollte

Ziel

Knotenpunkt 82 am Eisstadion an der Stadionstraße, Grefrath

Wegbeschreibung

Die Knotenpunkte zum Nachradeln:

82 – Richtung 6 – 44 – 21 – Kreis Kleve: 52 – Kreis Viersen: 2 – 47 – 12 – 1 – 13 – 67 – 63 – 55 – 82

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 An Viersen Rathaus startend:

Bus 019 Richtung Grefrath Am Kreuz

32 min (23 Haltestellen)

Ausstieg an der Haltestelle Grefrath Eissportzentrum

Der Parkplatz ist zu Fuß in ca. 1 min, 87 m zu erreichen.

 

Anfahrt

Von der A40 kommend:

Ausfahrt 3-Wankum Richtung Grefrath nehmen

650 m

Auf Grefrather Landstraße fahren

1,1 km

Links abbiegen auf Harzbecker Str.

2,3 km

Rechts abbiegen auf Vorst

1,1 km

Weiter auf K12

850 m

Weiter auf Heide/K12

1,1 km

Weiter auf Stadionstraße

Das Ziel befindet sich auf der rechten Seite

99 m

Grefrather EisSport & EventPark Stadionstraße 161, 47929 Grefrath

Parken

Eisstadion an der Stadionstraße, Grefrath

Koordinaten

DD
51.349511, 6.341332
GMS
51°20'58.2"N 6°20'28.8"E
UTM
32U 314861 5692048
w3w 
///kette.betraute.rollte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
37,8 km
Dauer
9:10 h
Aufstieg
72 hm
Abstieg
72 hm
Höchster Punkt
75 hm
Tiefster Punkt
30 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.