Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

Textiltour durch die Provinz von Wegberg-Beeck bis Nettetal-Hinsbeck

Radtour · Niederrhein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Flachs wird „geschlagen“
    Der Flachs wird „geschlagen“
    Foto: Stieding/WFG für den Kreis Heinsberg mbh - Heinsberger Land, WFG-Heinsberger Land
m 80 60 40 20 60 50 40 30 20 10 km
Bei dieser Textiltour dreht sich alles um das Thema Flachs und Leinen, war doch das Schwalmgebiet einst Mittelpunkt des rheinischen Flachsanbaus.
geöffnet
mittel
Strecke 63,6 km
4:15 h
163 hm
182 hm
82 hm
30 hm

Die Flachsverarbeitung – von der Aussaat bis zum Weben des Linnens – steht im Zentrum des Flachsmuseums in Wegberg-Beeck - war doch das Schwalmgebiet einst Mittelpunkt des rheinischen Flachsanbaus. Bei einer Führung durch das Haus erfahren Sie, wie aus dem unscheinbaren Leinsamenkorn das edle Leinen früher in anstrengender Handarbeit hergestellt wurde. Die Sonderausstellung „Textile Nischen in der Provinz“ schlägt den Bogen in die Neuzeit und zeigt, wie innovative Techniken aus der Provinz den Weg ins „textile tomorrowland“ weisen (bis 20.10.2021). Festliche Gewänder aus Leinen und anderen kostbaren Stoffen lassen sich im benachbarten Museum für Europäische Volkstrachten bewundern.  Für aktive Wanderer und waldwegerfahrene Fahrradfahrer bieten sich zwei gut ausgeschilderte Flachsrouten an. Mittelalterliche Motten, Flachsrösten, Wassermühlen und weitere Sehenswürdigkeiten am Wegesrand berichten von der Kultur vergangener Epochen. In Wegberg-Rickelrath lässt die Schrofmühle mit dem einzig noch funktionsfähigen Mahlwerk für Getreide und einem Kollergang zur Leinöl-Herstellung diese Geschichte lebendig werden.

Auf textilen Spuren geht es von hier aus weiter durch den Naturpark Schwalm-Nette in Richtung Nettetal-Hombergen zum Naturschutzgebiet der Krickenbecker Seen. Sehenswerte textile Zeugnisse auf der Stecke finden sich im Heimatmuseum Waldniel mit seinem vollständig erhaltenen und funktionstüchtigen Handwebstuhl sowie weiteren Werkzeugen der Leineweber. Ein Stopp lohnt sich auch bei der Brüggener Mühle im historischen Ortskern der Schwalmstadt sowie auch beim stillgelegten Gebäudekomplex der Girmes-Werke in Grefrath, der nun vor einer Umnutzung steht. Zeugnisse der spannenden Entwicklungsgeschichte der niederrheinischen Textilmanufaktur dokumentiert das Textilmuseum DIE SCHEUNE an der Krickenbecker Allee 21 in Hinsbeck-Hombergen. Im Rahmen des Themenjahres PROVINZ des Kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerkes Rhein-Maas widmet sich das Haus (29.08. -07.11.21) den sozialhistorischen Aspekten des Themas „Frauen in der Textilindustrie“, ausgehend vom 19. Jahrhundert bis heute.

Diese Tour wurde in Kooperation mit dem Kulturraum Niederrhein e.V. , Frau Beate Schindler entwickelt. Weitere Infos zur Ausstellungsreihe PROVINZ des Museumsnetzwerkes Rhein-Maas finden Sie unter www.niederrhein-museen.de.

Autorentipp

Auf halber Strecke von Wander- und Fahrradroute befindet sich die Schrofmühle mit dem einzig noch funktionsfähigen Mahlwerk für Getreide und einem Bollergang zur Leinöl-Herstellung, Besichtigungsmöglichkeiten auf Anfrage.
Profilbild von Brigitte Odinius
Autor
Brigitte Odinius
Aktualisierung: 06.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
82 m
Tiefster Punkt
30 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof-Pension Timmermans
Notre`s Restaurant am Inselschlösschen am Hariksee
Restaurant "Alte Brüggener Mühle"
Bauernhof-Café Genholter Hof
Forsthaus Hombergen

Start

Beecker Erlebnismuseen in Wegberg-Beeck, Holtumer Straße 19 (67 m)
Koordinaten:
DD
51.131754, 6.306322
GMS
51°07'54.3"N 6°18'22.8"E
UTM
32U 311536 5667927
w3w 
///warb.talern.gängig

Ziel

Textilmuseum "Die Scheune" in Nettetal-Hinsbeck, Krickenbecker Allee 21

Wegbeschreibung

Von den Beecker Erlebnismuseen radeln Sie über Knotenpunkte bis nach Wegberg, Schwalmtal, Brüggen, Grefrath und weiter bis nach Nettetal-Hinsbeck zum Textilmuseum DIE SCHEUNE.

Start und Ausgangspunkt sind die Beecker Erlebnismuseen. Hier dreht sich alles um Flachs und Leinen, war doch das Schwalmgebiet einst Mittelpunkt des rheinischen Flachsanbaus. Bei einer Führung erfahren Sie mit allen Sinnen, wie aus dem unscheinbaren Leinsamenkorn das edle Leinen früher in anstrengender Handarbeit hergestellt wurde. Festliche Gewänder aus Leinen und anderen kostbaren Stoffen lassen sich im benachbarten Museum für Europäische Volkstrachten bewundern. Für aktive Wanderer und Fahrradfahrer bieten sich zwei gut ausgeschilderte Flachsrouten an. Mittelalterliche Motten, Flachsrösten, Wassermühlen und weitere Sehenswürdigkeiten am Wegesrand bieten kulturelle Zeugnisse vergangener Epochen. Auf halber Strecke von Wander- und Fahrradroute befindet sich die Schrofmühle mit dem einzig noch funktionsfähigen Mahlwerk für Getreide und einem Bollergang zur Leinöl-Herstellung, Besichtigungsmöglichkeiten auf Anfrage.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Wegberg-Beeck:

Die Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs liegt ganz in der Nähe auf der Prämienstraße (Am Friedhof). Sie ist zu erreichen

mit der Buslinie 017 aus Mönchengladbach (Richtung Wegberg) 

und mit der Linie 412 aus Erkelenz (Richtung Wegberg)

Anfahrt

mit dem Auto / Reisebus nach wegberg-Beeck:

Über die Autobahnen A46, A52, A61 und die B57 bestehen sehr gute Verkehrsanbindungen.

Bitte beachten Sie: die Zufahrt für Busse kann nur (entgegen mancher Navi-Empfehlung!) vom Grenzlandring aus über die Holtumer Straße erfolgen. Von dort bitte nach 300m über die Straße „Am Driesch“ auf den Busparkplatz auf dem Wedumsweg fahren. Von dort sind die Museen in 150m zu erreichen. In besonderen Fällen besteht die Möglichkeit, mit dem Bus auf der Holtumer Straße bis an die Kirche zu fahren, wo eine Wendemöglichkeit besteht.

Bei der Rückfahrt vom Busparkplatz geradeaus weiter auf den Wedumsweg, dann rechts in die Prämienstraße abbiegen und von dort wieder auf den Grenzlandring fahren.

Parken

Parkplätze in unmittelbarer Nähe. Ein Busparkplatz ist auf dem Wedumsweg ausgezeichnet.

Koordinaten

DD
51.131754, 6.306322
GMS
51°07'54.3"N 6°18'22.8"E
UTM
32U 311536 5667927
w3w 
///warb.talern.gängig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
63,6 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
163 hm
Abstieg
182 hm
Höchster Punkt
82 hm
Tiefster Punkt
30 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 47 Wegpunkte
  • 47 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.