Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour empfohlene Tour

WeselTour 6: Auf den Spuren Weseler Persönlichkeiten

Radtour · Niederrhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lokale Arbeitsgruppe (LAG) Lippe-Issel-Niederrhein e.V. Verifizierter Partner 
  • Gemälde Eidesleistung des Weseler Malers Derick Baegert
    Gemälde Eidesleistung des Weseler Malers Derick Baegert
    Foto: Derick Baegert, CC BY-ND, Stadt Wesel
m 30 28 26 24 22 20 18 16 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten der Stadt haben ihre Spuren nicht nur in Wesel, sondern in der ganzen Welt hinterlassen.
leicht
Strecke 20,5 km
1:23 h
11 hm
10 hm
30 hm
20 hm
Wussten Sie, dass New York, die Rechtschreibung und das Periodensystem allesamt von Weseler Söhnen und Töchtern beeinflusst wurden? Und auch in der Gegenwart brachte Wesel einige bekannte Personen wie den Kabarettisten Dieter Nuhr oder Tagesschausprecher Jan Hofer hervor. 
Profilbild von Eike Schultz
Autor
Eike Schultz
Aktualisierung: 23.03.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
30 m
Tiefster Punkt
20 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 16,35%Schotterweg 1,60%Naturweg 0,08%Pfad 14,55%Schieben 3,46%Straße 46,89%unbekannt 17,04%
Asphalt
3,3 km
Schotterweg
0,3 km
Naturweg
0 km
Pfad
3 km
Schieben
0,7 km
Straße
9,6 km
unbekannt
3,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11, 46483 Wesel (23 m)
Koordinaten:
DD
51.656723, 6.610976
GMS
51°39'24.2"N 6°36'39.5"E
UTM
32U 334751 5725561
w3w 
///gewerbe.abgesetzt.vorhin
Auf Karte anzeigen

Ziel

Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11, 46483 Wesel

Wegbeschreibung

Großer Markt mit Dom und Rathausfassade (Nr. 1)

Der Große Markt ist der historische Mittelpunkt der Stadt Wesel. Prägnante Gebäude sind der im 16. Jahrhundert errichtete Willibrordi-Dom und das Historische Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. Beide Gebäude wurden nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg rekonstruiert. Gegenüber des Rathauses an der Nordseite des Marktes, hat im 15. Jahrhundert der Maler Derik Baegert gewohnt. Er war einer der bedeutendsten deutschen Maler der Spätgotik und einer der ersten Maler überhaupt, der sich mit einem „Selfies“ auf seinen Werken verewigt hat. In der Galerie im Centrum des städtischen Museums (Nr. 2) kann das seinerzeit vom städtischen Magistrat beauftragte Gemälde „Eidesleistung“ besichtigt werden.

 

Centrum früher Kornmarkt und Herzogschloss (Nr. 2)

Das Gebiet rund um den Kornmarkt gilt als einer der ältesten Teile der Stadt. Früher wurde auf dem Kornmarkt das Korn aus dem nahe gelegenen Kornhaus verkauft. Dort, wo sich heute die Stadtbücherei befindet, stand bis 1945 das Herzogsschloss - die Stadtresidenz des Landesherrn, wenn dieser in Wesel zu Besuch war.

 

Friedhof Caspar-Baur-Straße (Nr. 3)

Der Friedhof wurde 1805 außerhalb der ehemaligen Festungsanlage angelegt und wird bis heute genutzt. Auf dem Friedhof sind zahlreiche Honoratioren der Stadt, aber auch Kriegsopfer und Soldaten beigesetzt. Von der Weseler Künstlerin Eva Brinkmann ist die Statue „trauernde Vesalia“, ein Denkmal das an die Bombenopfer aus dem Zweiten Weltkrieg erinnert

 

Lipperheystraße (Nr. 4)

Die Straße ist nach dem gebürtigen Weseler Hans Lipperhey benannt, der um 1600 das Fernrohr erfunden hat. Im östlichen Teil der Lipperheystraße hat eine ganze Häuserzeile die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg überstanden. Die stilvollen Altbauten geben einen Eindruck vom ursprünglichen Aussehen der Stadt zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

 

Minuit Denkmal (Nr. 5)

Peter Minuit war ein Geschäftsmann und Diakon an der Willibordi-Kirche, der 1624 Wesel verließ, um sich der Niederländisch-Westindischen Companie anzuschließen. Peter Minuit hatte den Auftrag, die Ansiedlung und Kolonialisierung Nordamerikas voranzutreiben. Durch einen geschickten Handel konnte er die Insel Manhattan (New York) von den Indianern für umgerechnet 60 holländische Gulden erwerben.

 

Schilldenkmal (Nr. 6)

Das Denkmal wurde 1835 nach Entwürfen des preuß. Baumeisters Karl Friedrich Schinkel errichtet und erinnert an die Erschießung elf Schill’schen Offiziere in den Lippewiesen.

 

Elternhaus Ida Noddack-Tacke (Nr. 7) und Büste (Nr. 10)

Ida Noddack-Tacke war die Tochter des Weseler Lackfabrikanten Adalbert Tacke und eine der ersten Frauen, die in Deutschland Chemie studieren konnte und promovierte. Zusammen mit ihrem Ehemann Walter entdeckte sie die letzten beiden noch unbekannten Elemente im Periodensystem Rhenium und Masurium. Darüber hinaus stellte sie bereits 1934 die Behauptung auf, dass Urankerne unter Neutronenbeschuss in größere Bruchstücke zerfallen könnten. Otto Hahn, Lise Meitner und Fritz Straßmann gelang schließlich die erste Kernspaltung. Ida Noddack-Tacke wurde mehrmals für den Nobelpreis vorgeschlagen.

 

Haus Duden (Nr. 8) und Büste (Nr. 9)

Konrad Duden, der Begründer der deutschen Rechtschreibung, wurde 1829 auf dem damaligen „Gut Bossigt“ im Ortsteil Lackhausen geboren. Heute werden die Gebäude als Hotel genutzt. Die Büste Dudens wurde 2011, anlässlich seines 100. Todestages, aufgestellt.

 

Ehem. Gymnasium (heute: Amtsgericht Wesel) (Nr. 11)

Das heutige Amtsgericht Wesel war ursprünglich das Königliche Gymnasium zu Wesel. Konrad Duden legte hier sein Abitur ab. Sinngemäß hieß es zu seinem Abschluss: „Sein deutscher Stil ist korrekt und zeugt von Nachdenken."

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bus oder Bahn bis Bahnhof Wesel, dann Knotenpunktsystem folgen i.R. KP29 -> KP 31 -> KP 32 (Startpunkt liegt am Großen Markt zwischen KP 31 und KP 32)

Anfahrt

Autobahn A3 (Abfahrt Wesel) oder Autobahn A57 (Abfahrt Alpen), dann B58 i.R. Wesel.

An Kreuzung B58/B8 (Zitadelle), B8 i.R. Rees folgen. An zweiter Ampelkreuzung rechts, Tiefgarage Großer Markt nutzen.

Parken

Tiefgarage Großer Markt (Pastor-Boelitz-Straße, 46483 Wesel)

Koordinaten

DD
51.656723, 6.610976
GMS
51°39'24.2"N 6°36'39.5"E
UTM
32U 334751 5725561
w3w 
///gewerbe.abgesetzt.vorhin
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Faltblatt WeselTour 6: Auf den Spuren Weseler Persönlichkeiten

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
20,5 km
Dauer
1:23 h
Aufstieg
11 hm
Abstieg
10 hm
Höchster Punkt
30 hm
Tiefster Punkt
20 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.