Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Stadtrundgang empfohlene Tour

Audio QR-Rundgang durch Kleve

Stadtrundgang · Kleve
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schwanenburg und Stiftskirche
    Schwanenburg und Stiftskirche
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
m 50 40 30 20 10 6 5 4 3 2 1 km

Scannen Sie die QR-Codes an den Sehenswürdigkeiten und lernen Sie Kleve ganz individuell kennen!

mittel
Strecke 6,1 km
1:35 h
34 hm
38 hm
48 hm
12 hm

Die schönsten Geschichten sind die, die erzählt werden - deshalb können Sie sich Klever Geschichte(n) mit Hilfe dieses Rundgangs erzählen lassen.

Profilbild von Martina Gellert
Autor
Martina Gellert
Aktualisierung: 26.09.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Höchster Punkt
48 m
Tiefster Punkt
12 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 69,63%Schotterweg 6,24%Pfad 2,86%Straße 21,25%
Asphalt
4,2 km
Schotterweg
0,4 km
Pfad
0,2 km
Straße
1,3 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Tourist Information, Minoritenplatz 2, 47533 Kleve (15 m)
Koordinaten:
DD
51.790206, 6.139526
GMS
51°47'24.7"N 6°08'22.3"E
UTM
32U 302729 5741575
w3w 
///oben.beheben.feder

Ziel

Tourist Information, Minoritenplatz 2, 47533 Kleve

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Route an der Tourist Info am Minoritenplatz 2, von dort aus gehen wir über die Kavarinerstraße. Auf der linken Seite sehen wir die „Minoritenkirche“- unser erster Stop der heutigen Tour. Nachdem die erste Audiodatei zu der Kirche gehört wurde, gehen wir weiter entlang der Kavarinerstraße bis wir zur Großen Straße kommen. Hier biegen wir nach links ab und stoßen nach wenigen Metern auf unseren zweiten Halt, die Skulptur „Mönch“. Von hier folgen wir der Herzogstraße weiter, bis wir zu einer Brücke kommen welche über die Spoy führt. In unmittelbarer Nähe dieser befindet sich die Statue des Schüsterken: vor vielen Jahrzehnten war Kleve in der Region Schuhstadt Nummer eins. Das kleine Schüsterken an der Brücke erinnert noch heute an diese Zeit.

 

Weiter geht es zur nächsten Sehenswürdigkeit, der Schwanenburg. Wir biegen rechts ab und laufen am Opschlag entlang. Am Ende der Straße gehen wir rechts und laufen über die Brücke. Nachdem wir ein kleines Stück über die Brücke gelaufen sind, gehen wir rüber auf die andere Straßenseite und biegen links ab in die Straße Bleichen. Dort laufen wir entlang des Kermisdahls. Am Ende der Straße gelangen wir zur einer Kreuzung. Diese passieren wir und laufen weiter geradeaus, in die Straße Schloßtorstraße. Am Ende der Schloßtorstraße machen wir einen Linksschlenker und laufen über den Hertenberg in Richtung Schwanenburg. Auf unserer rechten Seite befindet sich nun die Schwanenburg. An der Schautafel finden Sie den QR Code zur Schwanenburg, zum Großen Kurfürsten und zum Marstall.

 

Nachdem wir einen Rundgang um die Schwanenburg gemacht haben, geht es weiter geradeaus in Richtung Synagogenplatz, diesen erreichen wir nach ca. 100m, er befindet sich auf der linken Seite. Auch hier finden wir erneut einen QR-Code, welcher eingescannt werden kann. Wir lassen den Synagogenplatz hinter uns und laufen in die gegenüberliegende Straße, die Goldstraße. An der Goldstraße angekommen, laufen wir einmal um die Stiftskirche herum und scannen den QR-Code an der Info-Tafel. Angekommen am Toten Krieger finden wir QR-Codes mit Informationen zum Toten Krieger und dem Narrenbrunnen, welcher auf dem Platz vor der Stiftkirche liegt. Wir laufen am Narrenbrunnen vorbei und gelangen über die Kirchstraße zum Lohengrinbrunnen zu unserer Rechten.

 

Es geht für uns nach links die Fußgängerzone weiter hoch bis wir hinter dem Einkaufszentrum nach rechts in die Böllenstege abbiegen. Zur unserer rechten sehen wir die kleine Evangelische Kirche, sie wird oft übersehen. Dass das Aussehen wenig mit der Bedeutung zu tun hat, wird durch die Geschichte der Kirche deutlich. Die Kirche steht stellvertretend für eine der größten Eigenschaften der früheren Klever Herrscher im Mittelalter - die Toleranz.

 

Nachdem wir ein paar Fotos geschossen haben, folgen wir weiter der Böllenstege bis wir bei der nächsten Gelegenheit rechts gehen und so auf den Hagschen Poort kommen. Diesem folgen wir bis wir zur Stechbahn und überqueren diese an der Ampel. Auf der anderen Straßenseite folgen wir den Stufen den Berg hinauf und folgen der Straße bis wir an die ehemalige Stadtmauer von Kleve gelangen. Keine Stadt konnte im Mittelalter ohne eine starke Mauer existieren. Ohne dieses Mindestmaß an Sicherheit wäre eine Stadt wie Kleve von Feinden überfallen und ausgeraubt worden.

 

Wir laufen die Heideberge Mauer entlang bis wir an eine Wegkreuzung kommen. Dort biegen wir links ab und laufen über die Straße Karussellplatz, an der nächsten Möglichkeit geht es sofort links in die Ernst-Goldschmidt-Straße wo sich zu unserer linken Seite der jüdische Friedhof befindet. Ein massives Schloss am Tor versperrt den Zugang zu Kleves jüdischem Friedhof. Wir laufen zurück zur Wegkreuzung, biegen hier links ab und dann sofort rechts. Wir laufen über die Karlstraße und gehen in der Linkkskurve rechts in die Koekkoekstege. Dort laufen wir den Berg hinunter bis wir schließlich unten auf der Kavarinerstraße angekommen sind, Hier befindet sich auf unserer rechten Seite das Museum B.C. Haus-Kokkoek. Links vom Eingang befindet sich ein QR-Code zum Scannen im Fenster. 1847/48 ließ der niederländische romantische Landschaftsmaler Barend Cornelis Koekkoek (1803-1862) dieses Palais als Wohn- und Atelierhaus errichten.

 

Wir gehen von hier aus weiter über die Tiergartenstraße. Wir passieren die große Kreuzung und kommen zu unserer nächsten Sehenswürdigkeit, dem Museum Kurhaus Kleve.

 

Das Kurhaus, an der von prachtvollen Villen gesäumten Kurallee von Kleve, stammt aus der Blütezeit der Kurstadt "Bad Cleve". Seit 1997 präsentiert das Museum Kurhaus Kleve Kunstwerke vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Ein Stück weiter geradeaus sehen wir auf der linken und der rechten Seite die barocken Gartenanlagen. Der klevische Statthalter Johann Moritz von Nassau-Siegen machte im 17. Jahrhundert den Wiederaufbau Kleves und die Ausgestaltung des städtischen Umlandes zu seinem Lebensziel. Ein Blickfang ist das Amphitheater am Springenberg.

 

Zu unserer rechten sehen wir den neuen Eisernen Mann, welcher die letzte Sehenswürdigkeit des Rundgangs ist. Von hier aus geht es wieder zurück über die Tiergartenstraße, bis wir wieder an unserem Anfangspunkt der Touristinformation ankommen, wo diese Route endet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem RE10 oder verschiedenen Buslinien zum Klever Bahnhof. Wenige Gehminuten bis zum Startpunkt, folgen Sie der Herzogstraße ausgehend vom Bahnhof.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto:

Über die A 57 Köln-Nimwegen → Nehmen Sie die Abfahrt Kleve/Goch-West und folgen sie der B 9 Richtung Kleve.

Über die A 3 Köln-Arnheim→ Nehmen Sie die Abfahrt Emmerich/Kleve und folgen sie der B 220 Richtung Kleve.

Anreise über Nimwegen→ Über die A 50 / A 73, dann der Ausschilderung Richtung Nimwegen-Zentrum, dann Richtung Kleve. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen. Am Ende der A 15 der Ausschilderung Richtung Kleve folgen. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen.

Parken

Parkplatz Nähe Schüsterken, Herzogstr./Opschlag, 47533 Kleve
P&R Bahnhof Kleve, Van-den-Bergh-Straße, 47533 Kleve

Koordinaten

DD
51.790206, 6.139526
GMS
51°47'24.7"N 6°08'22.3"E
UTM
32U 302729 5741575
w3w 
///oben.beheben.feder
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

-Handy mit funktionsfähiger Kamera


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,1 km
Dauer
1:35 h
Aufstieg
34 hm
Abstieg
38 hm
Höchster Punkt
48 hm
Tiefster Punkt
12 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.