Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Stadtrundgang empfohlene Tour

WeselTour 1: Die Innenstadt entdecken

Stadtrundgang · Niederrhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lokale Arbeitsgruppe (LAG) Lippe-Issel-Niederrhein e.V. Verifizierter Partner 
  • Großer Markt mit Historischer Rathausfassade und Willibrord-Dom
    Großer Markt mit Historischer Rathausfassade und Willibrord-Dom
    Foto: Eginhard Brandt, CC BY-ND, WeselMarketing GmbH
m 25 25 24 24 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Wesel hat viel zu erzählen – mehr als 700 Jahre Stadtgeschichte warten darauf, durch Sie erkundet zu werden.
leicht
Strecke 3,3 km
0:47 h
2 hm
2 hm
25 hm
24 hm

Der kurzweilige Spaziergang bietet Ihnen einen Einblick in die Geschichte und führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt.

Ganz besonders ans Herz legen, möchten wir Ihnen die Benutzung unserer kostenlosen Zeitfenster-App für Android und iOS-Geräte. Sie erhalten faszinierende Einblicke in Wesels Historie und einen Audioguide mit einer deutschlandweit bekannten Weseler Stimme. Für den Download der App steht Ihnen das freie WLAN in der Fußgängerzone (Free WIFI Fußgängerzone Wesel) zur Verfügung.

 

www.wesel-tourismus.de/zeitfenster

 

Profilbild von Eike Schultz
Autor
Eike Schultz
Aktualisierung: 04.11.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Höchster Punkt
25 m
Tiefster Punkt
24 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 8,76%Schotterweg 11,46%Pfad 4,91%Straße 39,24%Unbekannt 35,62%
Asphalt
0,3 km
Schotterweg
0,4 km
Pfad
0,2 km
Straße
1,3 km
Unbekannt
1,2 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11, 46483 Wesel (23 m)
Koordinaten:
DD
51.656718, 6.611038
GMS
51°39'24.2"N 6°36'39.7"E
UTM
32U 334755 5725561
w3w 
///rennen.aufbauen.zahl
Auf Karte anzeigen

Ziel

Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11, 46483 Wesel

Wegbeschreibung

Großer Markt mit Dom und Rathausfassade (Nr. 1)

Der Große Markt ist der historische Mittelpunkt der Stadt Wesel. Prägnante Gebäude sind der im 16. Jahrhundert errichtete Willibrordi-Dom und das Historische Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. Beide Gebäude wurden nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg rekonstruiert.

 

Kirche St. Mariä Himmelfahrt (Nr. 2)

Von der einstigen Dominikanerklosterkirche sind heute nur noch das prächtige Eingangsportal und die Krypta erhalten. In der Krypta sind der erste Klever Herzog Adolf II. und seine Frau Maria von Burgund bestattet. Das Herrscherpaar wurde ursprünglich im Karthäuserkloster auf der Grav-Insel bestattet. Im Spanisch-Niederländischen Krieg wurde das Kloster jedoch zerstört und die sterblichen Überreste 1590 in die Stadt gebracht.

 

Zitadellenviertel (Nr. 3)

Die Bebauung des Zitadellenviertels war das erste große Wohnungsbauvorhaben nach dem Zweiten Weltkrieg. Ursprünglich war das Areal Teil der Esplanade, einer eingeebneten Fläche mit freiem Schussfeld vor der Zitadelle, die auch als Exerzierplatz genutzt wurde. Die Fläche war vergleichsweise trümmerfrei und es konnte schnell gebaut werden. Seit mehreren Jahren werden die aus den 1950er Jahren stammenden Gebäude nach und nach umfangreich saniert und modernisiert.

 

Zitadelle (Nr. 4)

Die Zitadelle ist eine der größten erhaltenen Festungsanlagen des Rheinlandes und bildete den Kern der ehemaligen Festung Wesel. 1680 erlangte Brandenburg-Preußen die dauerhafte Herrschaft über die Stadt. Wesel wurde ab 1687 zur mächtigen Festung ausgebaut, zeitweilig zur stärksten Festung Preußens überhaupt. Heute beheimatet die Zitadelle das LVR-Niederrheinmuseum sowie das Stadtarchiv, die Musik- und Kunstschule und die Abteilung Schill des Städtischen Museums.   

 

Wasserturm (Nr. 5)

Der Wasserturm wurde 1886 errichtet, um das vom Wasserwerk an der Lippe kommende Wasser im Stadtgebiet zu verteilen. Ein technisches Kuriosum: Anfang der 1920er baute man einen zweiten Behälter (950 Kubikmeter) unter den bereits vorhandenen Behälter (600 Kubikmeter). Aus Stabilitätsgründen erhielt der Turm in den 1930er Jahren seine heute sichtbare zylindrische Ummauerung, die die konische Grundform stützen sollte.

 

Berliner Tor (Nr. 6)

Das Berliner Tor wurde im Zeitraum von 1718 bis 1722 nach den Plänen des Hofbaumeisters Jean de Bodt errichtet. Damals liefen halbkreisförmige Arkaden auf die Flügel des Berliner Tores zu, die im Zuge des Straßenausbaus abgebrochen wurden. Der größte Teil an Figuren- und Ornamentschmuck ging hierbei verloren. Heute ist das Berliner Tor das einzige noch erhaltene Stadttor.

 

Mathenakirche (Nr 7) und Viehtor (Nr. 8)

Am Standort des Kaufhofs stand bis 1945 die Kirche der Mathena-Vorstadt. Das Viehtor, welches zwischen 1278 und 1370 erbaut wurde, trennte die Altstadt von der Vorstadt. Am Tor fand regelmäßig ein Viehmarkt statt. Nach dem Krieg baute die Stadt Wesel an der Stelle der zerstörten Kirche ihr Nachkriegsrathaus, welches bereits 1973 wieder abgerissen wurde, da das zentral gelegene Grundstück lieber an den Kaufhof veräußert wurde.

 

Kornmarkt (Nr. 9) und Herzogschloss (Nr. 10)

Das Gebiet rund um den Kornmarkt gilt als einer der ältesten Teile der Stadt. Früher wurde auf dem Kornmarkt das Korn aus dem nahe gelegenen Kornhaus verkauft. Dort, wo sich heute die Stadtbücherei befindet, stand bis 1945 das Herzogschloss, die Stadtresidenz des Landesherrn, wenn dieser in Wesel zu Besuch war.

 

Klever-Tor (Nr. 11)

Das Klever Tor wurde im Jahr 1700 erbaut und stand hinter dem heutigen Rathaus. Es wurde 1891 abgerissen. Lediglich das Giebelfries und die Bogenschlusssteine sind heute noch vorhanden und werden im Durchgang unter dem Rathaus ausgestellt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Per Bahn bis Bahnhof Wesel, dann per Bus bis Haltestelle Großer Markt

Anfahrt

Autobahn A3 (Abfahrt Wesel) oder Autobahn A57 (Abfahrt Alpen), dann B58 i.R. Wesel.

An Kreuzung B85/B8 (Zitadelle Wesel), der B8 i.R. Rees folgen.

An zweiter Ampelkreuzung, rechts ab und Tiefgarage Großer Markt nutzen

Parken

Tiefgarage Großer Markt, Pastor-Boelitz-Straße, 46483 Wesel

Koordinaten

DD
51.656718, 6.611038
GMS
51°39'24.2"N 6°36'39.7"E
UTM
32U 334755 5725561
w3w 
///rennen.aufbauen.zahl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Faltblatt WeselTour1: Die Innenstadt entdecken (erhältlich u.a. in der Stadtinformation am Großen Markt)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,3 km
Dauer
0:47 h
Aufstieg
2 hm
Abstieg
2 hm
Höchster Punkt
25 hm
Tiefster Punkt
24 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.