Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Forstgarten-Route in Kleve

Wanderung · Nordrhein-Westfalen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Konzertveranstaltung im Klever Forstgarten
    / Konzertveranstaltung im Klever Forstgarten
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die historischen Gartenanlagen in Kleve
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Das Ampitheater in den historischen Klever Gärten
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Im Klever Forstgarten
    Foto: Karl Kisters, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Der Forstgarten in Kleve
    Foto: Karl Kisters, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Forstgarten im Herbst
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Prinz-Moritz Kanal im Herbst
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Blick auf das Amphitheater
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
m 18 16 14 12 10 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Schöner Rundwanderweg durch die Gartenanlagen in Kleve und die bezaubernde Natur in der näheren Umgebung.
geöffnet
leicht
Strecke 4,4 km
1:30 h
2 hm
4 hm
18 hm
12 hm
Diese Wanderung führt uns ca. 4,4km durch Gartenanlagen, vorbei an Gewässern und über tolle Alleen. Entdecken Sie die herrliche Klever Landschaft, genießen Sie einmalige Ausblicke und sammeln Sie schöne Erinnerungen.

Autorentipp

Sehenswert: Klever Gärten, Wasserburg Rindern
Profilbild von Martina Gellert
Autor
Martina Gellert
Aktualisierung: 29.11.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
18 m
Tiefster Punkt
12 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Kostenfreies Infomaterial erhalten Sie in der Touristinformation Kleve, Minoritenplatz 2.

Unter dem folgenden Link erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Klever Gärten: https://www.kleve-tourismus.de/reisefuehrer/sehenswuerdigkeiten-in-kleve/historische-gartenanlagen-in-kleve

Start

Parkplatz, Wasserburgallee/Tiergartenstraße, 47533 Kleve (16 m)
Koordinaten:
DD
51.794868, 6.128734
GMS
51°47'41.5"N 6°07'43.4"E
UTM
32U 302005 5742123
w3w 
///wiese.fackel.büchse

Ziel

Parkplatz, Wasserburgallee/Tiergartenstraße, 47533 Kleve

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung am Parkplatz Ecke Tiergartenstraße und Wasserburgallee. Wir überqueren die Allee, um direkt gegenüber durch den Forstgarten bis zum Restaurant Altes Landhaus im Forstgarten zu gelangen. Dafür gehen wir nachdem wir den Spielplatz im Forstgarten hinter uns gelassen haben rechts Richtung der Konzertmuschel und folgen dem weiteren Wegverlauf durch den Forstgarten bis schließlich das Restaurant Altes Landhaus im Forstgarten gegenüber auftaucht.

Genießen Sie den wohl einmaligen Blick über den Moritzkanal zu der Historischen Gartenanlage. Diese ist darauf zurückzuführen, dass sich bereits im 17. Jahrhundert der brandenburgische Statthalter im Herzogtum Kleve, Johann Moritz von Nassau-Siegen, das Ziel setzte, seine Residenzstadt und ihr Umland zu einer nie da gewesenen Parklandschaft umzugestalten. Mit den Klever Gärten setzte er sich ein Denkmal, das von Berlin bis Versailles vielfach als Anregung diente. Jakob van Campen, der mit der Ausführung der Arbeiten betraut war, legte als zentralen Punkt den Sternberg an, von dem 12 Alleen ausgingen, die auf besondere Aussichtspunkte gerichtet waren. Besonderer Blickfang ist bis heute das Amphitheater am Springenberg.  Am Alten Landhaus angekommen gehen Sie links und anschließend rechts am Moritzkanal entlang bis Sie an den Bahngleisen der Draisine ankommen. Sie halten sich links und laufen dann sofort wieder rechts. Auf Ihrer linken Seite sehen Sie den wunderschönen Tierpark. Wir laufen bis zum Ende des Weges bis wir schließlich rechts auf die Straße Stiller Winkel abbiegen und diese bis zum Ende laufen.

Am Ende der Straße überqueren wir die Verbindung der Straßen Hohe Straße und Wasserburgallee und gehen geradeaus auf der Eichenallee. Am Ende der Eichenallee überqueren wir die Straße, laufen ein kleines Stück rechts und biegen ca. nach 150m links ab, zur Wasserburg Rindern (ein 1654 im niederländischen Barockstil gebautes Herrenhaus, in dem heute die Katholische Heimvolkshochschule beheimatet ist). Nach der Umrundung des Sees, der sich direkt an der Wasserburg befindet, gehen wir links über die Wasserburgallee und laufen bis zum Ende der Straße, biegen links ab und überqueren die Ampel und laufen die Wasserburgallee, eine zum Teil aus 200 Jahre alten Platanen bestehende Baumallee,  bis hin zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Ausgehend vom Klever Bahnhof können Sie mit der Buslinie SB58 Richtung Nijmegen an der Haltestelle "Museum Kurhaus Kleve" aussteigen und Ihre Wanderung beginnen.

Der Klever Bahnhof ist mit der Zuglinie RE10 erreichbar.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto:

Über die A 57 Köln-Nimwegen → Nehmen Sie die Abfahrt Kleve/Goch-West und folgen sie der B 9 Richtung Kleve.

Über die A 3 Köln-Arnheim→ Nehmen Sie die Abfahrt Emmerich/Kleve und folgen sie der B 220 Richtung Kleve.

Anreise über Nimwegen→ Über die A 50 / A 73, dann der Ausschilderung Richtung Nimwegen-Zentrum, dann Richtung Kleve. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen. Am Ende der A 15 der Ausschilderung Richtung Kleve folgen. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen.

Parken

Parkplatz, Wasserburgallee/Tiergartenstraße, 47533 Kleve

Koordinaten

DD
51.794868, 6.128734
GMS
51°47'41.5"N 6°07'43.4"E
UTM
32U 302005 5742123
w3w 
///wiese.fackel.büchse
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Infomaterial, erhältlich in der Touristinformation Kleve, Minoritenplatz 2 oder die Wanderkarte "Reichswald", erhältlich zu einem Preis von 5,95€ in der Touristinformation.

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Fotokamera

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,4 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
2 hm
Abstieg
4 hm
Höchster Punkt
18 hm
Tiefster Punkt
12 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights barrierefrei kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.