Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Kleve in zwei Stunden

Wanderung · Nordrhein-Westfalen · Geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Niederrhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Schwanenburg zur Kirschblüte
    / Die Schwanenburg zur Kirschblüte
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Zugang zur Schwanenburg in Kleve
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die Schwanenburg in Kleve
    Foto: Martina Gellert, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Im Innenhof der Schwanenburg
    Foto: Martina Gellert, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die Cupidosäule in Kleve
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die Stiftskirche in Kleve
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Blick auf den Marstall in Kleve
    Foto: Annegret Gossens, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Der Schüsterken-Brunnen in Kleve
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Der Elsa-Brunnen in der Klever Innenstadt
    Foto: Annegret Gossens, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve
  • / Der Elsabrunnen in Kleve
    Foto: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve
m 40 30 20 10 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Der Rundweg führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Klever Innenstadt und zeigt Ihnen die reizvolle Landschaft am Kermisdahl.
Geöffnet
mittel
Strecke 3,3 km
2:00 h
33 hm
33 hm

Diese ca. zweistündige Tour durch Kleve führt Sie vorbei an den Klever Sehenswürdigkeiten in der belebten Innenstadt. Genießen Sie die tolle Landschaft auf dem Prinz-Moritz-Wanderweg entlang des Kermisdahls.

 

Autorentipp

Sehenswert: Schüsterken, Elsabrunnen, Stiftskirche, Schwanenburg, Prinz-Moritz-Weg, Cupidosäule

 

Profilbild von Martina Gellert
Autor
Martina Gellert
Aktualisierung: 29.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
43 m
Tiefster Punkt
12 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg in die Klever Oberstadt führt über einen teils steilen Anstieg, die Wege sind jedoch alle fest und gepflastert oder asphaltiert.

Weitere Infos und Links

https://www.kleve-tourismus.de/spaziergaenge/kleve-auf-eigene-faust/kleve-in-2-stunden

Start

Schüsterken, Opschlag/Herzogstraße, 47533 Kleve (14 m)
Koordinaten:
DD
51.789898, 6.142152
GMS
51°47'23.6"N 6°08'31.7"E
UTM
32U 302909 5741534
w3w 
///keine.bemerkung.anrufer

Ziel

Schüsterken, Opschlag/Herzogstraße, 47533 Kleve

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Schüsterken (Herzogbrücke, Opschlag) machen Sie sich auf den Weg durch die Fußgängerzone. In deren zunächst langsamen Anstieg können Sie vielleicht schon erahnen, dass der Name Kleve, der von Kliff oder Klippe abgeleitet wurde, seinen Ursprung in dem, von der Endmoräne der Eiszeit aufgeschobenen Hügel, hat.

Vor dem großen Brunnen am Fischmarkt, der Ihnen Elsa und Lohengrin - oder bei uns lieber Beatrice und Elias zeigt, wenden Sie sich nach links in die Schloßstraße, die Sie zu Kleves Wahrzeichen, der Schwanenburg führt. Am ehemaligen Sitz der Herzöge wird heute Recht gesprochen. Vor dem Eingang der Burg finden Sie Schaukästen des Klevischen Vereins mit Informationen und Bildern und linker Hand ist ein Teil der alten Mauern unter einem Glasdach sichtbar gemacht.

Spazieren Sie in den Innenhof und werfen Sie den einen oder anderen Blick auf die Reliefs über den Türen und auf den Schwanenbrunnen von Bildhauer Alfred Sabisch. Wer Luft für 90 Stufen hat, dem sei dringend geraten, den Turm zu besteigen. In den unterschiedlichen Stockwerken finden Sie wechselnde Ausstellungen zu geschichtlichen Themen oder von moderner Kunst. Der Blick über den Niederrhein entschädigt für die Anstrengung und hinunter geht es sowieso viel leichter.

Wieder vor der Burg, gehen Sie links den Hang hinunter und stoßen am Fuße des Burgberges auf den Kermisdahl. Früher war das ein Arm des großen Rheins, heute erfreut er an dieser Stelle Ruderer und Tretbootfahrer - weiter stadtauswärts hat er als Spoykanal und Bundeswasserstraße erster Ordnung Jahrzehnte lang die Zulieferschiffe für die Lebensmittelindustrie mitten in die Stadt gebracht.

Sie folgen rechts dem Prinz-Moritz-Wanderweg, das Flüsschen an Ihrer linken Seite, bis zu einer Stelle, an der das Wasser durch einen Erdrutsch eingeengt wird. Hier, am "Engen Hals", bildet seit 2005 die Luisenbrücke eine Verbindung zu den Galleien. Königin Luise von Preußen unternahm als 16-jährige Prinzessin 1791 eine Bildungsreise an den Niederrhein und nach Holland und war von Kleve begeistert.

Von der Mitte der Brücke ergibt sich ein wunderschönes Fotomotiv auf die Schwanenburg. Ihr Weg führt Sie aber nicht über die Brücke, sondern rechts über die gewundene Treppenanlage den Hang hinauf. Sie stoßen auf das Kunstwerk "Cupidosäule". Aus einer alten Feldschlange und Bombenkesseln besteht das Denkmal, das ursprünglich Sichtmarke der Nassauerallee und Lindenallee war und einen Sternpunkt bildet. Die Cupido-Figur auf der Säule wurde vom Bildhauer Dieter von Levetzow geschaffen. Der Liebesengel auf der Spitze mit Pfeil und Bogen überwindet den Krieg.

Nun geht es entlang der Nassauerallee vorbei an der Kreisverwaltung, an deren Stelle sich zu Beginn des letzten Jahrhunderts noch das Hotel Maywald befunden hat. Hinter der Kreisverwaltung im heutigen Prinz-Moritz-Park erstreckte sich zu Zeiten Johann Moritz von Nassau-Siegens ein opulenter Lustgarten mit Rondellen, Aussichtsterrassen und Orangerie.

Ihr Weg führt Sie weiter über die Nassauerallee zur Stiftskirche. Im Inneren finden Sie die Grabstätten der Klever Herzöge. Vor der Kirche liegt das Mahnmal des gefallenen Kriegers von Mataré. Weiter geht's über den kleinen Markt mit seinem Narrenbrunnen.

Die Kirchstraße führt Sie wieder zum "Elsabrunnen". Nun sind es nur noch wenige Minuten bis zu Ihrem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem RE10 oder verschiedenen Buslinien zum Klever Bahnhof. Wenige Gehminuten bis zum Startpunkt, folgen Sie der Herzogstraße ausgehend vom Bahnhof.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto:

Über die A 57 Köln-Nimwegen → Nehmen Sie die Abfahrt Kleve/Goch-West und folgen sie der B 9 Richtung Kleve.


Über die A 3 Köln-Arnheim→ Nehmen Sie die Abfahrt Emmerich/Kleve und folgen sie der B 220 Richtung Kleve. 



Anreise über Nimwegen→ 
Über die A 50 / A 73, dann der Ausschilderung Richtung Nimwegen-Zentrum, dann Richtung Kleve. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen. 
Am Ende der A 15 der Ausschilderung Richtung Kleve folgen. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen.

Parken

Parkplatz Nähe Schüsterken, Herzogstr./Opschlag, 47533 Kleve

Koordinaten

DD
51.789898, 6.142152
GMS
51°47'23.6"N 6°08'31.7"E
UTM
32U 302909 5741534
w3w 
///keine.bemerkung.anrufer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kleve in zwei Stunden - kostenfreies Infomaterial, erhältlich in der Touristinfo Kleve, Minoritenplatz 2, oder unter https://www.kleve-tourismus.de/spaziergaenge/kleve-auf-eigene-faust/kleve-in-2-stunden.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Fotokamera

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
Geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,3 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
33 hm
Abstieg
33 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.