Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Bicycle Ride

West-Bike-Tagestour: Wassernahes Naturerlebnis auf Grenzpfaden

Bicycle Ride · Heinsberg
Responsible for this content
Niederrhein Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Burg Wassenberg
    / Burg Wassenberg
    Photo: © Stieding/WFG für den Kreis Heinsberg mbh - Heinsberger Land
m 100 50 80 70 60 50 40 30 20 10 km Knooppunt 67 / NL Knotenpunkt 67 Haus der … Burg Brüggen Knooppunt 79 / NL Borner See Knotenpunkt 78 Knooppunt 81 / NL Hariksee Venekotensee
Lassen Sie sich überraschen, welche Vielfalt an kleinen und großen Seen die Grenzregion bietet. Und nebenbei noch ein wenig Historie an und in Schlössern, Burgen und Wassermühlen ...
moderate
84.5 km
5:44 h
118 m
118 m

Sie starten im pittoresken Wassenberg und statten zunächst dem Gold- und Spargeldorf Effeld einen Besuch ab. Vorbei am idyllischen Waldsee wechseln Sie unmerklich das Land und beradeln schon bald den niederländischen Nationaalpark De Meinweg. Hier gibt es neben herrlicher Natur auch hübsche Kasteele zu bewundern. Zurück auf deutscher Seite führt dieTour entlang des Elmpter Schwalmbruchs und durch das Schwalmtal mit seinen Mühlen. Der Hariksee ist der nächste See auf Ihrer Route. Und wenn Sie von Wasserblicken nicht genug bekommen können, ist der Tüschenbroicher Weiher mit Schloss und Mühlen Ihr folgendes Ziel. Mit Abstecher zur Naturschutzstation Haus Wildenrath geht es zurück nach Wassenberg.

Weitere Informationen dieser Tagestour und zur West-Bike-Route erhalten Sie unter:
www.westbikeroute.de

Informationen zum Heinsberger Land:
www.heinsberger-land.de

 

Author’s recommendation

Besuchen Sie das „Gold- und Spargeldorf“ Effeld von Mitte April bis zum 24. Juni und genießen das weit über die Region bekannte königliche Gemüse.
Profile picture of Heinsberger Land
Author
Heinsberger Land
Updated: October 14, 2020
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
92 m
Lowest point
22 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips, hints and links

WFG für den Kreis Heinsberg mbH - Heinsberger Land
Tel.: +49 2452 131415
Fax: +49 2452 131419

E-Mail: info@heinsberger-land.de

Internet: www.heinsberger-land.de

 

Start

Ecke An der Haag/Roßtor, 41849 Wassenberg (43 m)
Coordinates:
DD
51.099768, 6.153821
DMS
51°05'59.2"N 6°09'13.8"E
UTM
32U 300730 5664772
w3w 
///boat.shots.outlast

Destination

Ecke An der Haag/Roßtor, 41849 Wassenberg

Turn-by-turn directions

Sie starten in Wassenberg am Knotenpunkt 21 (●21), der an der Ecke "Forster Weg" / "An der Haag" unweit des Roßtores liegt und radeln durch das offene Rurtal in Richtung ●28 nahe des Schlosses Elsum. Entlang von Spargelfeldern geht es weiter über den ●24 zum ●25 in Effeld. Vom Ortskern fahren Sie durch das Dorf in Richtung Niederlande und überqueren kurz hinter dem Effelder Waldsee die Grenze in Richtung des niederländischen Knotenpunktes 71 (●71/NL), den Sie jedoch in einiger Entfernung passieren und sich zum ●57/NL orientieren.

Über den ●56/NL erreichen Sie den Nationaalpark De Meinweg und radeln via ●70/NL, ●55/NL, ●95/NL zum ●81/NL. Der Weg führt, immer beschattet von Bäumen, zum ●80/NL und weiter zum ●78/NL.

Mitten im Wald wechseln Sie nahe des ●56 im Kreis Viersen wieder auf die deutsche Seite der Grenze. Vorbei am Melickerven geht es zum ●79/NL und mit einem erneuten Abstecher in den Kreis Viersen zum ●20. Zurück in den Niederlanden fahren Sie über den ●67/NL weiter zum ●89/NL. Hier liegt  das Kasteel Zuiderwijk Spick.  Das Örtchen Boukoul rechter Hand liegen lassend erreichen Sie nun den ●88/NL. Dort halten Sie sich rechts Richtung ●90/NL und sehen schon bald die sehr gut erhaltene Anlage von Kasteel Hillenraad. Via ●62/NL, und  nun endgültig die Niederlande verlassend, gelangen Sie zum  ●22. Für längere Zeit bleiben Sie jetzt im Knotenpunktsystem des Kreises Viersen und im Gebiet des Naturparks Schwalm-Nette. Dieser bildet mit dem Nationaalpark De Meinweg den Internationalen Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Durch das Elmpter Schwalmbruch und vorbei am Venekotensee fahrend passieren Sie schließlich bei Overhetfeld den ●39. Hier lohnt ein Besuch der Elmpter Kapelle St. Maria, bevor Sie in Brüggen den ●27 erreichen. Die Stadt besticht durch ihre imposante Burg und den historischen Ortskern mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Die Schwalm und viele kleine und größere Seen wie z. B. der Borner See und der Hariksee begleiten Sie auf dem Weg über die Knotenpunkte ●90, ●91 und ●17. Auf der Route zum ●29 begegnet Ihnen noch die Lüttelforster Mühle, bevor Sie dann hinter Lüttelforst, die Schwalm querend, wieder in das Heinsberger Land kommen.

Nahe des kleine Ortes Venn erreichen Sie den ●67 und hinter Merbeck den ●78. Weiter geht es über die Feldflur Richtung  ●71 in die Mühlenstadt Wegberg. Dieser Name kommt nicht von ungefähr. Gab es doch im Stadtgebiet einstmals 22 Mühlen, von denen einige Sie noch am Wegesrand begleiten. Linker Hand passieren Sie die Burg Wegberg und kurz danach können Sie schon an der Ramachers Mühle bzw. hinter dem Teich rechts in Richtung ●72 abbiegen.
- Oder Sie machen noch einen Abstecher bis zum ●71 und bummeln durch die Innenstadt mit dem Alten Kloster, der Kirche St. Peter und Paul und hübscher Fußgängerzone. -

Mit dem ●72 erreichen Sie das Ensemble des Tüschenbroicher Schlosses mit Teich, Motte und zwei Wassermühlen, die als Korn- und Ölmühle dienten und somit ein idyllisches Beispiel der Mühlenlandschaft. Hinter dem ●73 gelangen Sie zum Gelände eines ehemaligen Militärflugplatzes, auf dem sich heute das Siemens-Prüfzentrum für Schienenfahrzeuge befindet. Vom ●74 in der Nähe der Naturschutzstation Haus Wildenrath geht es, vorbei am Obstsortengarten, zum ●29 in Myhl. Auf dem Weg zum Ausgangspunkt, dem ●21 in Wassenberg, liegen rechts und links des Weges viele Sehenswürdigkeiten, der Mühlenstumpf der Wingertsmühle, der Gondelweiher, Juden- und Marienbruch, die Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung Wassenbergs, …

Am Alten Rathaus befindet sich eine Ladestation der West-Bike Route. Laden Sie doch Ihren Akku auf und spazieren währenddessen ein wenig durch die Altstadt oder hinauf zum Bergfried. Auch lohnt ein Besuch des neuen "Naturpark-Tores Wassenberg". Hier finden Sie zahlreiche Informationen zum Naturpark Schwalm-Nette sowie die Tourist-Info der Stadt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

V

Mit der Bahn

Das Heinsberger Land ist über drei Bahnlinien an das deutsche Bahnnetz angeschlossen. Der Großraum Wegberg ist über die Strecke Dalheim – Rheydt/Mönchengladbach erreichbar (Bahnhöfe: Dalheim, Arsbeck, Wegberg).

Die Bahnlinie Aachen – (Heinsberg) – Düsseldorf ermöglicht die Anreise über die Bahnhöfe Übach-Palenberg, Geilenkirchen, Lindern, Brachelen, Baal und Erkelenz. Ab Lindern geht es nach Heinsberg (HS) über die Bahnhöfe HS-Randerath, HS-Horst, HS-Porselen, HS-Dremmen, HS-Oberbruch, HS-Kreishaus.

Über die Strecke Aachen – Eindhoven besteht außerdem Anschluss an die niederländischen Stationen Roermond und Sittard. Besuchen Sie die Webseite der Deutschen Bahn AG für mehr Informationen www.bahn.de

 

Mit dem Bus

Das Linienbusnetz im Heinsberger Land wird durch die WestVerkehr GmbH betrieben und ist an den Aachener Verkehrsverbund (AVV) angeschlossen. Es gelten die Tarife des AVV. Auf der Webseite des AVV finden Sie nähere Informationen sowie eine Fahrplanauskunft www.avv.de

Desweiteren steht Ihnen kreisweit der sogenannte MultiBus zur Verfügung. Er ist ein bedarfsgerechtes Angebot der WestVerkehr GmbH. Dazu ruft der Fahrgast einfach ca. 60 Minuten vor der geplanten Abfahrt an und bekommt dann die Information, wann der MultiBus ihn an der nächsten MultiBus-Haltestelle abholt (Tel.: +49 2431 886688). Mehr Informationen: www.west-verkehr.de

 

Bahn & Rad:

In der Regel ist eine Anreise mit Bahn und Fahrrad problemlos möglich. Aus dem Fahrplan der Deutschen Bahn geht hervor, welche Züge Fahrradwaggons mitführen. Da die Stellplatzkapazitäten für Fahrräder begrenzt sind, sollten sich Gruppen allerdings vorher bei der Bahn anmelden  www.bahn.de

 

Bus & Rad:

In den Linienbussen des Heinsberger Landes ist eine Fahrradmitnahme montags bis freitags ab 19.00 Uhr, samstags ab 15.00 Uhr sowie sonn- und feiertags ganztägig möglich. Pro Fahrzeug werden max. 2 Fahrräder mitgenommen.

 

Mit Bus und Rad durchs Heinsberger Land - der „Fahrradbus Region Heinsberg“

Während der Saison bringt der „Fahrradbus Region Heinsberg“ an allen Samstagen sowie Sonn- und Feiertagen Ausflügler mit und ohne Rad zum jeweiligen Startpunkt ihrer Tour und holt sie anschließend wieder ab. Während Sie bequem in einem west-MultiBus sitzen, wird Ihr Drahtesel sicher im mitgeführten Fahrradanhänger transportiert. Die Busse verfügen über Sitzkapazitäten für 7 Personen. Im mitgeführten Fahrradanhänger können bis zu 16 Fahrräder transportiert werden. Übrigens: Wenn Sie mit der Bahn anreisen, holt Sie der Fahrradbus auch direkt an den Bahnhöfen im Heinsberger Land ab.

Die Fahrradbusse verkehren zwischen 9:00 und 20:00 Uhr und fahren eine Vielzahl von Haltestellen ab. Dabei folgen sie keinem festen Linienweg und keinem festgelegten Fahrplanzeiten. Stattdessen können Sie den Fahrradbus über die MultiBus-Zentrale zur gewünschten Uhrzeit an die gewünschte Bushaltestelle vorbestellen. Für Ihren Wunschtermin einen Platz im westFahrradbus über die MultiBus-Hotline 02431/886688 buchen (mindestens einen Tag vor der Tour).

Egal ob Radtour oder Wanderausflug, mit dem Fahrradbus können Sie die schönsten Routen im Heinsberger Land bequem ansteuern und erhalten einen entspannten Ein- oder Ausstieg Ihrer Tour. Eine Tarifübersicht und spezielle Angebote für Gruppen finden Sie unter
www.west-verkehr.de

 

Die Selfkantbahn,
die einzige und letzte schmalspurige Dampfkleinbahn in Nordrhein-Westfalen, ist nicht nur beliebtes Ausflugsziel sondern steht auch heute noch als Transportmittel zur Verfügung: Fahrgäste und deren Fahrräder werden gerne mitgenommen. Sie verkehrt in der Regel von Ostern bis Ende September an Sonn- und Feiertagen. www.selfkantbahn.de

 

Getting there

Mit dem Fahrrad

Egal ob Sie aus Deutschland oder den Niederlanden anreisen, durch seine Knotenpunkte ist das Radwegenetz im Heinsberger Land lückenlos an alle Radnetze der benachbarten Regionen angeschlossen, weshalb Sie problemlos aus allen Richtungen „hineinfahren“ können. Überregionale Radwegenetze, über die Sie in die Region radeln können, sind der RurUfer-Radweg, die NiederRheinroute und die Grünroute. Bei Anreise mit Auto/Bahn/Bus und Rad finden Sie von jedem Bahnhof bzw. von jedem touristischen Ziel aus einen bequemen Einstieg in das Routennetz

 

Mit dem PKW

Das Heinsberger Land ist über die Bundesautobahnen A 52 (im Norden), A 46 (im Osten) und A 44 (im Süden) sowie über die niederländische A 2 (im Westen) erreichbar. Die Städte Aachen, Köln, Düsseldorf, Duisburg und Mönchengladbach sowie Maastricht und Eindhoven auf niederländischer Seite liegen in einer Entfernung von nicht mehr als 60 Kilometern.

Als wichtigste Bundesstraßen verlaufen in Nord-Süd-Richtung die B 221 und die B 57, in ost-westliche Richtung verläuft die B 56, sowie die B 56n, die den Lückenschluss zwischen der A 46 und der niederländischen A 2 bildet. Für den Regionalverkehr steht ein dichtes Netz aus Landes-, Kreis- und Gemeindestraßen zur Verfügung. Achten Sie auf die touristische Beschilderung vor Ort. Sie wird Sie sicher zu Ihren touristischen Zielen leiten.

 

Mit dem Flugzeug

Von den international bedeutsamen Flughäfen Düsseldorf International und Köln-Bonn Airport aus ist die Freizeit-Region Heinsberg mit dem PKW in 45 bzw. 60 Minuten zu erreichen. Der Flughafen Airport-Weeze am nördlichen Niederrhein und die Flughäfen Eindhoven Airport und Aachen-Maastricht Airport auf niederländischer Seite liegen ebenfalls in einer Entfernung von ungefähr einer Autostunde.

Coordinates

DD
51.099768, 6.153821
DMS
51°05'59.2"N 6°09'13.8"E
UTM
32U 300730 5664772
w3w 
///boat.shots.outlast
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Zum Download:

> Flyer West-Bike-Route

 

Author’s map recommendations

Zum Download:

> Karte West-Bike-Route

 

Radwanderkarte

„Die schönsten Radtouren im Heinsberger Land“
ISBN  978-3-87073-961-4
Herausgeber: BVA – Bielefelder Verlag
Bezugsquelle: Buchhandel

 

Book recommendations for this region:

show more

Recommended maps for this region:

show more

Equipment

Mit dem Wetter angepasster Kleidung, genügend Wasser und ein wenig Verpflegung sind Sie bestens ausgerüstet für die Tour.

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
84.5 km
Duration
5:44h
Ascent
118 m
Descent
118 m
Loop Refreshment stops available Cultural/historical value Botanical highlights

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
: h
 km
 m
 m
 m
 m
For changing the range of view, push the arrows together.