Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking route recommended route

Kleve in zwei Stunden

Hiking route · North Rhine-Westphalia · Open
Responsible for this content
Niederrhein Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Die Schwanenburg zur Kirschblüte
    / Die Schwanenburg zur Kirschblüte
    Photo: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Zugang zur Schwanenburg in Kleve
    Photo: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die Schwanenburg in Kleve
    Photo: Martina Gellert, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Im Innenhof der Schwanenburg
    Photo: Martina Gellert, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die Cupidosäule in Kleve
    Photo: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Die Stiftskirche in Kleve
    Photo: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Blick auf den Marstall in Kleve
    Photo: Annegret Gossens, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Der Schüsterken-Brunnen in Kleve
    Photo: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
  • / Der Elsa-Brunnen in der Klever Innenstadt
    Photo: Annegret Gossens, CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve
  • / Der Elsabrunnen in Kleve
    Photo: CC BY-SA, Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve
m 40 30 20 10 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Der Rundweg führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Klever Innenstadt und zeigt Ihnen die reizvolle Landschaft am Kermisdahl.
Open
moderate
Distance 3.3 km
2:00 h
33 m
33 m
43 m
12 m

Diese ca. zweistündige Tour durch Kleve führt Sie vorbei an den Klever Sehenswürdigkeiten in der belebten Innenstadt. Genießen Sie die tolle Landschaft auf dem Prinz-Moritz-Wanderweg entlang des Kermisdahls.

 

Author’s recommendation

Sehenswert: Schüsterken, Elsabrunnen, Stiftskirche, Schwanenburg, Prinz-Moritz-Weg, Cupidosäule

 

Profile picture of Martina Gellert
Author
Martina Gellert
Update: November 29, 2021
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
43 m
Lowest point
12 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Der Weg in die Klever Oberstadt führt über einen teils steilen Anstieg, die Wege sind jedoch alle fest und gepflastert oder asphaltiert.

Tips and hints

https://www.kleve-tourismus.de/spaziergaenge/kleve-auf-eigene-faust/kleve-in-2-stunden

Start

Schüsterken, Opschlag/Herzogstraße, 47533 Kleve (14 m)
Coordinates:
DD
51.789898, 6.142152
DMS
51°47'23.6"N 6°08'31.7"E
UTM
32U 302909 5741534
w3w 
///trout.denser.ends

Destination

Schüsterken, Opschlag/Herzogstraße, 47533 Kleve

Turn-by-turn directions

Ausgehend vom Schüsterken (Herzogbrücke, Opschlag) machen Sie sich auf den Weg durch die Fußgängerzone. In deren zunächst langsamen Anstieg können Sie vielleicht schon erahnen, dass der Name Kleve, der von Kliff oder Klippe abgeleitet wurde, seinen Ursprung in dem, von der Endmoräne der Eiszeit aufgeschobenen Hügel, hat.

Vor dem großen Brunnen am Fischmarkt, der Ihnen Elsa und Lohengrin - oder bei uns lieber Beatrice und Elias zeigt, wenden Sie sich nach links in die Schloßstraße, die Sie zu Kleves Wahrzeichen, der Schwanenburg führt. Am ehemaligen Sitz der Herzöge wird heute Recht gesprochen. Vor dem Eingang der Burg finden Sie Schaukästen des Klevischen Vereins mit Informationen und Bildern und linker Hand ist ein Teil der alten Mauern unter einem Glasdach sichtbar gemacht.

Spazieren Sie in den Innenhof und werfen Sie den einen oder anderen Blick auf die Reliefs über den Türen und auf den Schwanenbrunnen von Bildhauer Alfred Sabisch. Wer Luft für 90 Stufen hat, dem sei dringend geraten, den Turm zu besteigen. In den unterschiedlichen Stockwerken finden Sie wechselnde Ausstellungen zu geschichtlichen Themen oder von moderner Kunst. Der Blick über den Niederrhein entschädigt für die Anstrengung und hinunter geht es sowieso viel leichter.

Wieder vor der Burg, gehen Sie links den Hang hinunter und stoßen am Fuße des Burgberges auf den Kermisdahl. Früher war das ein Arm des großen Rheins, heute erfreut er an dieser Stelle Ruderer und Tretbootfahrer - weiter stadtauswärts hat er als Spoykanal und Bundeswasserstraße erster Ordnung Jahrzehnte lang die Zulieferschiffe für die Lebensmittelindustrie mitten in die Stadt gebracht.

Sie folgen rechts dem Prinz-Moritz-Wanderweg, das Flüsschen an Ihrer linken Seite, bis zu einer Stelle, an der das Wasser durch einen Erdrutsch eingeengt wird. Hier, am "Engen Hals", bildet seit 2005 die Luisenbrücke eine Verbindung zu den Galleien. Königin Luise von Preußen unternahm als 16-jährige Prinzessin 1791 eine Bildungsreise an den Niederrhein und nach Holland und war von Kleve begeistert.

Von der Mitte der Brücke ergibt sich ein wunderschönes Fotomotiv auf die Schwanenburg. Ihr Weg führt Sie aber nicht über die Brücke, sondern rechts über die gewundene Treppenanlage den Hang hinauf. Sie stoßen auf das Kunstwerk "Cupidosäule". Aus einer alten Feldschlange und Bombenkesseln besteht das Denkmal, das ursprünglich Sichtmarke der Nassauerallee und Lindenallee war und einen Sternpunkt bildet. Die Cupido-Figur auf der Säule wurde vom Bildhauer Dieter von Levetzow geschaffen. Der Liebesengel auf der Spitze mit Pfeil und Bogen überwindet den Krieg.

Nun geht es entlang der Nassauerallee vorbei an der Kreisverwaltung, an deren Stelle sich zu Beginn des letzten Jahrhunderts noch das Hotel Maywald befunden hat. Hinter der Kreisverwaltung im heutigen Prinz-Moritz-Park erstreckte sich zu Zeiten Johann Moritz von Nassau-Siegens ein opulenter Lustgarten mit Rondellen, Aussichtsterrassen und Orangerie.

Ihr Weg führt Sie weiter über die Nassauerallee zur Stiftskirche. Im Inneren finden Sie die Grabstätten der Klever Herzöge. Vor der Kirche liegt das Mahnmal des gefallenen Kriegers von Mataré. Weiter geht's über den kleinen Markt mit seinem Narrenbrunnen.

Die Kirchstraße führt Sie wieder zum "Elsabrunnen". Nun sind es nur noch wenige Minuten bis zu Ihrem Ausgangspunkt.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem RE10 oder verschiedenen Buslinien zum Klever Bahnhof. Wenige Gehminuten bis zum Startpunkt, folgen Sie der Herzogstraße ausgehend vom Bahnhof.

Getting there

Anreise mit dem Auto:

Über die A 57 Köln-Nimwegen → Nehmen Sie die Abfahrt Kleve/Goch-West und folgen sie der B 9 Richtung Kleve.


Über die A 3 Köln-Arnheim→ Nehmen Sie die Abfahrt Emmerich/Kleve und folgen sie der B 220 Richtung Kleve. 



Anreise über Nimwegen→ 
Über die A 50 / A 73, dann der Ausschilderung Richtung Nimwegen-Zentrum, dann Richtung Kleve. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen. 
Am Ende der A 15 der Ausschilderung Richtung Kleve folgen. Nach der Grenze der B 9 Richtung Kleve folgen.

Parking

Parkplatz Nähe Schüsterken, Herzogstr./Opschlag, 47533 Kleve

Coordinates

DD
51.789898, 6.142152
DMS
51°47'23.6"N 6°08'31.7"E
UTM
32U 302909 5741534
w3w 
///trout.denser.ends
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Kleve in zwei Stunden - kostenfreies Infomaterial, erhältlich in der Touristinfo Kleve, Minoritenplatz 2, oder unter https://www.kleve-tourismus.de/spaziergaenge/kleve-auf-eigene-faust/kleve-in-2-stunden.

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Festes Schuhwerk, Fotokamera

Basic Equipment for Hiking

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Kit para bolhas
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Status
Open
Difficulty
moderate
Distance
3.3 km
Duration
2:00 h
Ascent
33 m
Descent
33 m
Highest point
43 m
Lowest point
12 m
Circular route Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view